849AM

twelve hours ago i walked barefoot in the yard with you and we saw a frog and he looked like sand; something to do with pigment or how his warted parents looked once, or how he was a tadpole in a sunlit puddle. i think about the way he probably flicked his primordial tail, swimming, floating, learning what new legs were

i can crouch at the door of your nine year old car and kiss you on the mouth and you can smirk and say i taste like weed. i reach my arms in and wrap you up and feel between all of your freckles; sometimes i see you cry and you always apologize and cover your face, your own ceremony, i’m the napkin or the hand or the bedsheet catching tears off your chin

in the spring we sat in a Backyard Burger but both of us got chicken; i paid for it and my dad called from Washington and told me my dog died. we got it to go because i thought i saw my bones pressing into themselves, condensed and full like priority mail or a half-gallon of milk or the way a dog looks after a truck; i thought i was dying and i think i still am and i think about Ruphus all the time and how i’d probably fed him Backyard Burger years ago and how he probably didn’t even feel it when it hit him

Wertvorstellung

Sonntag 21:56 - Der erste Schokoweihnachtsmann der Saison neigt sich dem Ende zu, der fellige Mitbewohner ist durch die Katzenklappe geflüchtet, das Handy seit fast einer Woche nur von nebensächlichem bevölkert. Stumm blinkt die Externe Festplatte grün schillernd vor sich hin, der Behälter für fast alles das nach außen hin relevant ist. 10.000 Stücke rohes sowie gut zubereitetes Zeug für wohl tausende, bockhabende Augen.

Dieser Inhalt gab mir in den letzten 700 Tagen eine eigenartige Relevanz, man tat das was man gern tat und es wurde vom Publikum verlangt. Du verdienst damit kein Geld, man kann es nicht anfassen aber trotzdem betreibst Du es. Aus Sucht, aus Liebe, aus Gleichgültigkeit, sogar aus Normalität. Für die Probleme.

Mit der Zeit geht es immer weiter, waren es vor anderthalb Jahren kleine Abenteuer, Resultate langwieriger Planung, steht heute jeder Gedankengang dieser Richtung an vorderster Stelle. Zu wenig Investionen in Arbeit, Körper, Freunde. Nur die Sache selbst bleibt, bleibt und wächst.

Alles andere scheint an Relevanz zu verlieren, doch aus der Distanz wirkt es so gewöhnlich. Fuck it.

Ich glaube nicht dass es jemals besser wird, deswegen geht es weiter.

https://www.youtube.com/watch?v=UtjS6I6o6iQ

Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video