10

DEATH ROAD, Bolivien:
Natürlich haben wir die berüchtigte Death Road, etwa 70 km von La Paz entfernt, gemacht. Mit dem Bus wurden wir auf 4’700 Meter gefahren und mit einem Downhill-Bike ausgerüstet. Nach einer kurzen Instruktion ging es auf Asphalt rund 22 km den Berg hinunter. Die Landschaft war bis dahin karg, auf dem Gipfel sogar verschneit. Der Rest der Talfahrt ging durch den Dschungel auf holpriger Strasse weiter. Schon nach kurzer Zeit vibrierte der ganze Körper, aber langsam fahren kam nicht in Frage (nicht für Roy). Scharfe Kurven mit maximaler Geschwindigkeit, immer am Rande einer Klippe, liessen einem den Adrenalinrausch spüren. Während den 15 Stopps erklärte uns unser Guide auf was zu achten ist und wieviele Leute wo gestorben sind, denn die Death Road heisst nicht einfach nur aus Spass so. Erst gerade letzte Woche ist eine Frau die Klippe runtergefahren und gestorben. Doch viele dieser Unfälle sind geschehen, weil die Leute unvorsichtig waren. Mit viel Vorsicht war es eine sehr schöne Fahrt durch den Bolivianischen Dschungel.

Am Ende der Tour flogen wir noch mit Ziplines über das Tal und haben die Aussicht von oben genossen. Hundemüde sind wir dann im Hotel zurückgekehrt. Am nächsten Morgen haben wir uns früh auf dem Weg nach Potosí gemacht.

Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video