papayasadness asked:

what do you do for a living sir or a re you being educated by a higher institution

Nothing and no. this piece of wonder is self made. i mean with help. School was not well done by me because of the Reasons. Never doing homework, skipping classes daily, getting more saturday detentions than there are saturdays in my senior year, going to a Other school for half a year (a great anthropological journey), breaking and entering- basically the most depressed badass in School. I need like a twenty year break.

I’ve just begun the Western epiphany of Get A Job- the “realistic” paths I’m considering pursuing include mortician and MMA coach. This is a pedantic part of my biography though- I am a Great American Novelist in progress.

What is your behavior relating to jobs and school?

psychedelic-aliens asked:

"Ihr könnt jetzt aufhören mein Dashboard damit vollzumüllen." Ist das dein scheiß Ernst ? Ich finde es gut wenn Leute auf diese Sachen hinweisen weil unsere Medien darüber kein Wort verlieren. Ein unbewaffneter 18 jähriger wird von einem Polizisten erschossen der immer noch frei rumläuft und du beschwerst dich dass dein Dashboard zugemüllt wird ? Fick dich. Es geht um mehr als Michael Brown, das ist kein Einzelfall, es geht um systematischen Rassismus in Amerika.

Jeden Tag werden Leute von rassistischen Menschen erschossen, schon seit Jahren. Und jetzt anfangen zu heucheln und sich ach so sehr darum kümmern finde ich lächerlich und unnötig. Desweiteren wird dieser Fall bis auf das Knochenmark aufgepult, aber die, die davor starben und in 2/3 Jahren sterben hat und wird niemanden n Scheiß scheren.
Die Gesellschaft ist schon so verblendet, dass es immer einen gigantischen shitstorm gibt, der nach wenigen Monaten vergessen ist. Außerdem ist es lächerlich dies auf Rassismus zu reduzieren (natürlich kann Rassismus auch verantwortlich gewesen sein) aber es werden nur Zahlen von dunkelhäutigen Menschen genannt, wobei die anderen total außen vorgelassen werden.

Zwanzig Jahre

Zwanzig Jahre sind zu wenig.
Wie kann ein Mensch nur älter werden als ein anderer?
Sechs Jahre habe ich noch.
Sechs Jahre sind sieben zu viel.
Zweiundneunzig sieben Jahre Früher gestartet.
Zwölf das Rennen beendet.
Doch das Leben ist kein Sprint.
Fünf Jahre noch dann habe ich deinen Vorsprung aufgeholt.
Sechs Jahre und ich hab dich überholt.
Dann habe ich das Distanzrennen gewonnen. Dann habe ich die Goldmedaille.
Doch auf dem T-shirt das ich von dir habe steht: Gold ist für Mädchen.
Mal wieder bist du mir einen Schritt voraus.
Doch was habe ich davon?
Nichts. Den Nihilismus habe ich nie in deinem Blick gesehen.
Denn wie soll ich etwas sehen das nie da war.
Und wenn ich in den Spiegel gucke sehe ich ihn in mir, ich sehe dich, ich sehe mich, ich sehe nichts. Vielleicht bin ich zu verblendet. Seit du nicht mehr da bist ist alles kafkaesk. Warum immer Ich?
Doch viel Wichtiger warum du ?
Warum war ich nie Krank. Zu gerne würde ich dein Schicksal mit meinem Austauschen.
Wäre es dann auch noch tragisch?
Ginge es dir anders als mir?
Habe ich so etwas wie einen Schutzengel?
Warum hat er nicht zu meinem Schutz über dich gewacht?
Ich verdanke dir so vieles.
Du hast mir so vieles gegeben.
Aber was gab ich dir?

Es geht um so viel mehr als Stärke, um Zusammenhalt und Werte. Es ist um so vieles tiefer als seine Wunden jemals werden. Gehen zusammen durch das Feuer bis zum Tag an dem wir sterben, und finden vorher mit Glück noch ein Stück grüner Erde. Heulen den Mond an und schreien uns're Gebete Richtung Himmel. Reden dann nur damit sie hören, nicht wegen dem Klang unserer Stimme. Große Worte schallen lang, doch wirklich große Taten, die sind für immer. Wir werden gesteuert von Instinkten in einer Welt die nur berechnet, wo Ehrlichkeit eine Schwäche, alle ihre Lügen schon Gesetz sind. Wo es heißt beiß lieber zu oder du wirst dann gefressen. Wo loyal nicht existiert, sondern nur als Wort in deinen Heften. Freundschaft nicht mehr funktioniert, wenn man dann anfängt zu rappen. Wo die Kinder nicht mehr nur kämpfen sondern stechen - komplett verblendet, und von perfekt sind wir so unendlich weit weg. Doch was nicht umbringt macht uns stärker. Und die Hoffnung stirbt zuletzt. Sie stirbt zuletzt!

Kontra K

8

KW47, die Maurer waren fleissig, jedoch wird der Verblendet nicht rechtzeitig fertig, denn um die Decke auflegen zu können muss nun dringend ein Gerüst gestellt werden. Die Decke im OG soll in KW48 geliefert werden.

Der deutsche Journalist und Mitherausgeber des Magazins Zenith, Daniel Gerlach warnt davor, die Gräueltaten des „Islamischen Staates“ (IS) als einzigartig darzustellen. Er richtet den Blick nach Lateinamerika; dort, wo im Auftrag mächtiger Drogenkartelle nicht nur Schutzgelder erpresst und Geiseln entführt, sondern Menschen bestialisch getötet und enthauptet werden. Wo der «Narco-Terrorismus» einen Schattenstaat errichtet habe, mit eigenen Panzern und eigenen Schiedsgerichten, werde die Bevölkerung terrorisiert, würden jedoch auch Stellen geschaffen und eine Art öffentlicher Ordnung hergestellt. Gerlach sieht darin erstaunliche Parallelen sind das zur Situation in Syrien und im Irak.

(Quelle: nzz.ch)

Drogenkartell der Narcos in Mexiko vergleichbar mit Religionskartell des Islamischen Staates in Irak und Syrien? Interessante Perspektive, die das Verbrecherische in beiden Organisationen in den Blick nimmt.

Ideologisch verblendeter Massenmord ist ein immer wiederkehrendes Phänomen in der Geschichte.

Ich hab kürzlich den Kontakt zu einer meiner einst besten Freundinnen abgebrochen. Ich konnte ihre verblendete, egozentrische, selbstgerechte Art einfach nicht mehr ertragen.
Zurzeit steckt sie in der gleichen Situation wie ich vor ein paar Jahren. Bei mir hat sie es total ignoriert, aber bei ihr darf man über nichts anderes reden und muss immer Rücksicht auf sie nehmen, weil sie ja gerade so eine schwere Zeit hat(…). Hat sie. Ich weiß es - aus Erfahrung. Aber ich denke mittlerweile, sie hat es nie interessiert, wie es mir damals ging und ich kann ihr jetzt nicht beistehen, nachdem sie mir damals durch ihr Verhalten signalisiert hat, mich wegen solchen Dingen mal nicht so anzustellen.

Ich ertrage diese ‘Basis’ für eine Freundschaft nicht mehr. So kann es gar kein Miteinander geben. Ich vermisse unsere Freundschaft auch nicht. Und weil sie ja eh immer jammert, wie lästig Freunde/soziale Kontakte sind und wie nervig sie es findet, ständig gefragt zu werden, ob sie Zeit für Kino/Party/whatever hat, denke ich auch nicht, dass sie mich noch braucht. Sie kann ja mit einem anderen unliebsamen sozialen Kontakt ihre Zeit verbringen. Das ist jetzt wirklich nicht mehr mein Problem.