Wir holen den Strand ins DUO-Land*JippiiiiYeahWoFFWoFF*

Liebe Leser,

ich bin noch ganz aufgeregt, denn wir haben seit neustem die aaaaaallerschönste XXL Sandkiste der Insel.

In den letzten Tage herrschte hier auf der Finca reger Betrieb. Wir hatten praktisch Früüüüühjahrsputz im Oktober!!!! Es wurde gebaggert, geschrien, gearbeitet, geackert und Tonnen allerfeinsten Sandes angekarrt. Das gesamte DUO-Land wurde von vorne bis hinten und zurück umgegraben, hier liegt kein Stein mehr auf dem anderen ( Respekt an die Menschen hier, dachten wir doch bis dato, wir wären die Umgrab´Könige)….

Sollten Sie noch nie hier gewesen sein, möchte ich kurz ein paar Sachen erläutern, damit Sie unsere Freude über die XXL Sandkiste noch mehr teilen können. Rund um unsere Finca befindet sich Ackerland und wir wohnen praktisch in kleinen Gruppen mittendrin ( das Zusammenleben in Gruppen fördert unser Sozial- und Spielverhalten, sagt die Chefin immer) . Manchmal is´uns aber auch voll langweilig, keine Besucher da, nix zu gucken, nix zum anbellen, alle Bälle zerkaut und auch keine olle MiezeKatze unterwegs, über die wir uns aufregen könnten… dann fangen wir eben an zu graben und zu buddeln. Wir erschaffen die unterschiedlichsten, schönsten Lochformen und dementsprechend uneben und mitgenommen sieht unser Boden nach all den Jahren DUO Zeit auch schon aus. Die Unebenheiten stören uns persönlich nicht weiter, vereinzelnt kommen hier und da mal ein paar harte Wurzeln aus der Erde, aber auch damit können wir super leben. Wirklich unschön sind jedoch diese fiesen Kranen, kennen Sie die?! Das sind die Samen, die seitlich an Gräsern hängen. Jedes Jahr gibt es hier einige Verletzte, weil sich die spitzen Dinger mit ihren fiesen, hinterhältigen Widerhaken in Ohren, Pfoten oder Köpfe bohren…..sehr unangenehm und vor allem sehr schmerzhaft….das hat ja jetzt ein Ende!!!! Wir sind üüüüüberglücklich über unseren neuen Strand und wollen uns auf diesem Wege nochmal ganz artig bedanken.

♥ ♥ ♥ Danke an die Leute, die dieses Projekt unterstützt und ermöglicht haben!!!! Danke, dass Ihr uns die allerschönste Sandkiste gebaut habt, die man sich nur wünschen kann. Ihr seit die allerbesten, Eure überglücklichen Peludos ♥ ♥ ♥

tztztz*….. nu´is´aber mal genug mit der Lobduselei, mir is´ja schon ganz schwindelig*woFF* außerdem sollen Sie sich jetzt die tollen Fotos anschauen, die ich unten angehängt habe…..

P.S. ach ja, falls mich jemand sucht;
ich bin auf dem Sonnendeck,
herzlichst, Ihr Beach-Boy- CoCoNut-Katungo

p.s. falls noch jemand etwas zu Weihnachten für uns sucht… wir wäre es mit einem Stückchen Meer?

neugierig wird das neue Revier begutachtet…..

…allerfeinster Puderzuckersand… und die fleißigen Helfer stehen tatkräftig mit ihren Hacken bereit ;)

was macht´n der Typ da auf´m Dach?

Eingangsbereich / Menschenskinder is´das nobel!!!! Und die Helfer können auch gar nicht mehr aufhören im Sand zu spielen ;).

…einfach nur herrlich!!!! Ein Sonnenbad am Strand….

hmmm?! Das is´ja ganz weich und fühlt sich guuuuut an!!!!1

Was is´denn hier passiert, war Tine Wittler mit ihrem Team da?

HELLOOOOO, wir sind Beach-Poser….

ein absolutes Traumgrundstück, 1A Lage!!!!

noch mehr weicher Sand…

die Hof - Hunde - Bande kann ihr Glück auch noch gar nicht fassen….da gibt es nichts zu meckern…

Hofchef Katungo inspiziert mutig, aber angespannt, den Weg zum Feld….

die Sonnenliegen stehen bereit…

Chillen auf dem Sonnendeck

….zufrieden mit dem Resultat! ;)

Erste Hilfe für meine Allerliebsten.

image

Fledermäuse aufgrund von mildem Winter in Not.

Solltet ihr eine Fledermaus finden:
• die tagsüber an der Hauswand hängt, 
• auf dem Boden liegt oder
• verletzt ist,
dann nehmt das Tier vorsichtig mit Handschuhen! (oder einem Handtuch) auf und bringt es zunächst einmal in einem kleinen Karton unter. Beim Bergen bitte das Tier vollständig umfassen, damit es nicht aus Angst mit den Flügel schlägt und sich verletzt. Diesen mit Küchenrollenpapier und/oder Stoff (darf nicht fasern) auslegen und samt Fledermaus an einen dunklen Ort bringen. Des Weiteren ist es für die Fledermaus überlebenswichtig eine hohe Luftfeuchtigkeit zu haben, sonst trocknen ihre Flügel und Ohren aus. Entweder stellt dazu eine Wasserschale außerhalb des Fledermausbehältnisses auf (damit sie nicht ertrinkt) oder sprüht mit einem Wassersprüher ein Handtuch feucht und hängt es über das Behältnis in dem die Fledermaus untergebracht ist. Auf jeden Fall muss man darauf achten, dass der Karton gut schließt, jedoch eine ausreichende Luftzufuhr gegeben ist.

Dann bitte sofort eine Wildtierpflegestation kontaktieren oder über den bundesweiten Fledermausnotruf einen Pfleger suchen. In jeder größeren Stadt gibt es Fledermauspfleger, auch die Naturschutzbehörden oder die NABU Ortsgruppen haben Adressen.

Mehr zu den Erste Hilfe Maßnahme bei einer gefundenen Flaus könnt ihr hier nachlesen: http://www.wildtierhilfe-odenwald.de/erste-hilfe-maßnahmen/fledermäuse/

Dieser bisher viel zu milde Winter ist für alle winterschlafenden Tiere eine enorme Belastung. Das sich bei Tieren in der Hibernation (Winterschlaf) immer mal wieder die langen Ruhephasen mit einem kurzen Erwachen abwechseln ist vollkommen normal – dauerhaft zu milde Temperaturen oder Schwankungen hindern das Tier allerdings daran, wieder in einen richtigen Winterschlaf zurückzufallen (es wird nur ein kräftezehrender Dämmerzustand erreicht) und die energieraubenden Wachphasen häufen sich. Beides belastet den Stoffwechsel, wirkt kräftezehrend und läßt die, wenn überhaupt noch vorhandenen Fettreserven (braune Fettgewebe zwischen den Schulterblättern), schnell schwinden. Bei jedem Aufwachen leistet der Organismus enorme Arbeit – die Körpertemperatur wird erhöht durch Steigerung der Atemtätigkeit, Zunahme der Muskeltätigkeit und Beschleunigung des Blutstroms, die Herzschlagfrequenz wird gesteigert, Hormone (Adrenalin) werden ausgeschüttet, der Blutzuckerspiegel steigt usw. Manche Tiere die jetzt wach werden, machen sich dann meist bereits sehr geschwächt  auf die Suche nach Futter und Trinken und bleiben entkräftet irgendwo hängen/liegen. Besonderes gefährlich ist dann der Flüssigkeitsmangel, die Gefahr der Dehydrierung ist groß. 

Die oben beschriebene Problematik mit dem diesjährig zu milden Winter gilt übrigens auch für Igel! Bitte achtet auf hilfebedürftige Fledermäuse (und Igel)! Die Tierchen werden es euch danken.

Der Verbraucher trägt die Verantwortung für die Finanznot der Tierheime!

Tierheime sind öffentliche Einrichtungen, die im Rahmen des Tierschutzes alle möglichen notleidende Tiere versorgen sollen. Die Kommunen rufen 80% der Leistungen ab, decken aber nur rund 25% der Kosten. Die Spendenwilligkeit geht stark zurück und viele Tierheime sind von der Insolvenz bedroht! Aber wie kann der Verbraucher helfen?

Ja, leider ist es so, daß viele Leute sich Tierfreund schimpfen, aber beim Einkauf für das Tier gilt die “Geiz ist Geil”-Mentalität! Kein Euro ist übrig für die finanziell schwer angeschlagenen Tierheime in Deutschland!

Da wird gespendet und Geld ins Ausland transferiert um dort Tieren zu helfen, anstatt diese Gelder den Deutschen Tierheimen zur Verfügung zu stellen. Hier arbeiten zum größten Teil ehrenamtliche Helfer und die Verwaltung hat Niedriglöhne und weiß nicht, wie Sie die laufenden Kosten decken sollen.

Tiere aus dem Ausland landen zum größten Teil auch wieder in den Tierheimen, weil die neuen Besitzer mit den Tieren, die auf der Straße gelebt haben nicht klar kommen.

Selbstverständlich sind die Zustände in anderen Staaten teilweise katastrophal, aber hier haben wir das Ergebnis, daß sich die Probleme so nicht lösen lassen, sondern sich nur verlagern. Hilfe sollte hier nur vor Ort erfolgen und nicht durch massenweisen Import notleidender Tiere nach Deutschland und andere wirtschaftlich besser gestellte Staaten in der Europäischen Union!

Wir, von Petshop-Felicity GbR haben uns zum Ziel gesetzt, die von drohender Zahlungsunfähigkeit bedrohten Deutschen Tierheimen zu helfen. Wenn der Verbraucher nur bereit ist, seine Billig-Mentalität beim Einkauf fürs Tier zu vergessen. Wir liefern ab 25€ versandkostenfrei nach Deutschland, haben auch laufend Sonderangebote und: Wir unterstützen deutsche Tierheime direkt mit 10% unseres Jahresgewinns. Und um die Verwaltungskosten über sonstige dubiose Tierschutzorganisationen zu minimieren, können sich angeschlagene Tierheime direkt bewerben. Wir gründen in nächster Zeit eine Kommision, die den Bedarf recherchiert!

Bedrohte Tierheime haben die Möglichkeit sich unter info(at)tierisch-gute-zeiten.de um einen Zuschuß zu bewerben.

Unter http://petshop-felicity.eu können Sie nach herzenslust shoppen, und deutsche Tierheime mit einem kleinen Obolus unterstützen!

Weitere Informationen und Angaben finden Sie unter http://www.prseiten.de/pressefach/pets-felicity/news/2792 sowie http://petshop-felicity.de.

Über pets-felicity:
Wir, das bin ich Wolfgang Reich und mein Sohn Manuel, haben uns schon immer für Tiere eingesetzt. Und der Tierschutz ist eine große Herausforderung. Da ich schon über 30Jahre Hunde, Katzen, Kaninchen und Geflügel gehalten habe, weiß ich sehr wohl, wovon ich rede. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, einen Beitrag für die Tierheime zu leisten.

Pressekontakt:
pets-felicity
Wolfgang Reich
Im Brühl 18
89150 Laichingen
Deutschland
07333 3080714
info@tierisch-gute-zeiten.de
http://petshop-felicity.de

Kimba, 24.11.13

Hallo,

Heute war ich wieder im Tierheim helfen.
Von halb 12 bis 8 Uhr.
Ich will mich heute etwas kürzer fassen.
Putzen, spielen, toben, rennen, kuscheln, gassi-gehen, einfangen, welpe rumtragen, kacke einsammeln, putzen, und so weiter.
Vier Ereignisse würde ich trotzdem gerne hervorheben:

1. es war ein deutsches Ehepaar da das mit Roma (Schnauzer-Mix) schon öfter gassi war und sie nun adoptieren wird. Roma darf also noch diese Woche nach Berlin zu einer anderen Hundedame ziehen.
Dieses Ehepaar war mir- muss ich ehrlich sagen- nicht wirklich symphatisch. Ich habe für sie alles gedolmetscht und gefragt/geklärt… Aber naja, iwie..sehr..naja, egal.
Roma wird es aber sicherlich gut haben!!

2. eine kleine Hündin die noch im Welpenalter war wurde von der Straße aufgesammelt und ich habe sie lange rumgetragen und ihr alles gezeigt, da sie nicht zu den anderen Hunden durfte, sie wäre ja von den 70 stück zertrampelt worden :O
Sie hatte auch ziemlich Schiss.
Danach kam sie mit einen paar Anderen, lieben Hunden in die “Menschenbox” also wo unsere Sachen sind etc.
Gegen Nachmittag kam eine familie die bereits einen Schützling aus dem refugio adoptiert hatte und hat sie abgeholt weil sie ihre neue pflegefamilie sind.
Die Kleine heißt jetzt Luna und wird demnächste geimpft, gechipt etc.
Habe fotos die folgen!

3. eine ganz kleine Podenco-mix hündin wurde heute abgegeben!
Sie ist so ein richtiger Minni-welpe!
Hatte Augen aber offen und frisst auch schon selbst Kekse, aber ist noch sooo klein!!
Sie hatte viele Zecken und Parasiten, darum ist ihr Bauch ganz dick.
Jetzt wird ihr geholfen und wir haben sie auf eine Pflegestelle in cádiz gebracht.

4. ich wurde heute öfter von den Hunden gebissen.
Nein, keine Sorgen, nur einmal richtig tief bis zum Blut.
Das war auch extra, von einem Hund der sehr ängstlich ist und von dem ich mich auch weghalten soll.
Habe ich auch immer gemacht, aber ich bin an seiner Box langelaufen um was zu holen, da kam er rausgeschossen und BANG-!
Obwohl ich ja nichts gemacht habe..
Wurde gleich desinfiziert und so Zeugs drauf gemacht. Wird ein enormer Blauerfleck werden…
Die anderen Male waren alle beim spielen.
Manche Hunde sind da fast “überengagiert” und beißen einem in die Hand obwohl man den Ball noch nicht mal hat :D
Aber ja, passiert halt.
Sind jetzt blau-rote Streifen- egal.

Heute waren die hunde echt anders.
Klar, lieb immernoch, aber ich hatte das Gefühl dass sie angespannt waren. Oft gab es Streit und gekeife und gejaule weil alle hinter einem her sind. Wir mussten oft mit besen und Wasser eingreifen…
Auch beim Gassi gehen waren sie heute total wild und anders.. Naja, vllt auch die Kälte die hier Nachts jetzt herrscht und die schlafen ja alle draußen ohne decken…

Ja, das war’s auch schon wieder.
Liege jetzt mit Wärmflasche im Bett da es sau kalt ist!!!

Eine erfolgreiche Woche euch allen, Bilder folgen noch,
Eure Clara

3

White/ Blanco/ Weiß: English
Verde/ Green/ Grün: Español
Blau/ Blue/ Azul: Deutsch

LIST:

ENG.: I would appreciate if you share with us more links related to this topic, to make a big list of recommendation to other people around the world.

ESP.: Les agradecería muchísimo que compartieran más enlaces relacionados, para poder hacer una lista grande de recomendación para otras personas al rededor del mundo.

DEU.: Ich würde es toll finden, wenn du mehr Links in Bezug auf dieses Thema teilst, um eine große Liste von Vorschlägen für andere Menschen in der ganzen Welt zu machen.

3

BAUMHUNDE*

tztztz*.…immer diese BaumHunde* meinen doch, sie wären was besseres, nur weil sie die Welt von oben im Blick haben und erhaben auf uns herabschauen können.*woFF*

Neuerdings sitzen sie wirklich alle in den Bäumen, das scheint ja langsam regelrecht zum neuen Trend zu werden!!!! Denkt da aber auch mal jemand an unser Image? Katzen und Vögel sitzen auf Bäumen, gelegentlich auch zusammen (Katze mit Vogel im Bauch), aber wiiiiiiir?…..nein, das geht so nicht…. wir sind weder Katzen, noch Vögel….nein, da bleibe ICH lieber auf dem sicheren Boden der Tatsachen und pinkel weiterhin an, und nicht in meinen Baum. Außerdem muss man ja auch nicht jeden albernen Trend mitmachen….

…vor lauter Baumduselei hab´ich jetzt auch noch ganz vergessen, dass ich ja eigentlich über Emma berichten sollte (auch das noch). Die wohnt nämlich seit dem Frühling bei Angie in Holste und findet das echt voll spitze, weil sie´n riesigen Garten voller Bäume (!!!!) hat. (Und schau´n Sie mal, hat sie nicht einen entzückenden Unterbiss, die Emma?)…

Verzeihen sie mir, dass ich heute keinen ausführlicheren Beitrag dazu abliefere, aber ich muss jetzt los zum tree- * ähm * freeclimbing , pardon kleiner Freud´scher Versprecher ;)

es grüßt Sie ganz herzlich aus dem DUO-Land,

Ihr bodenständiger Baumpinkler, Katungo

Sehr gute Tipps zu Überlegungen die man anstellen sollte, bevor man einen Hund adoptiert. 

Sehr nützlich finde ich auch die Ratschläge, wie man einen neuen Hund integriert, wenn man schon einen oder mehrere Hunde im Haus hat.

Die Tipps stammen vom Projekt-Pusztahunde e.V., einem Verein, der sich seit April 2010 für den Tierschutz für Hunde engagiert.

6

Ein Riesen-Dankeschön an Barbara und Carlos  von TINI - e.V.

Vorausgegangen war ein Besuch bei einer “old english Lady”, die im Laufe der
Jahre laut ihrer Aussage ca. 14 Vierbeiner in ihrem Häuschen wohnen hat.
Tatsächlich sind es mindestens 30 Tiere, die sich dort fröhlich vermehrt haben.
Zwar hat die alte Dame versucht, die läufigen Hundemädchen von ihren
vierbeinigen Verehrern zu trennen, aber wie wir wissen, findet sich immer ein
Weg……..


Grundsätzlich läßt sie Niemanden auf ihr Grundstück, angebotene Hilfe nimmt sie
nur schwerlich an. Ich wollte ein Gespräch mit ihr bezüglich Kastration der Tiere führen und gemeinsam überlegen, wie wir die Situation sowohl für sie als auch für die Hunde entschärfen können.


Die Gunst der Stunde nutzend konnte ich immerhin schon mal 7 Hunde einpacken.
Hätte ich einen weiteren Termin vereinbart, wäre es vielleicht nicht möglich gewesen.
Nun hatte ich aber 7 Hunde im Auto.
Was tun?


Auf der Finca waren alle Plätze besetzt. Zwar gibt es insgesamt 10 große Gehege + Haus,aber die Kleinen waren zu verstört, als das ich sie hätte irgendwo dazu setzen können, zumal wir sehr viele großwüchsige Vierbeiner betreuen.

Zwar haben auch Barbara + Carlos ein volles Haus, trotzdem konnte ich die 7 Zwerge zu ihnen bringen. Nochmals ein HERZLICHES DANKESCHÖN an http://www.tini-ev.de/!!!!!!!!!!!!!!!

Wir bleiben am Ball und werden demnächst weitere Tiere aus dem Hexenhäuschen herausholen dürfen.

—————————————————————————————————-

Anmerkung:

Tierhorten (auch: Tiersammelsucht, engl. animal hoarding) ist eine psychische Störung, die zum unkontrollierten Halten und Sammeln von lebenden Haustieren führt. Die Haltungsbedingungen unterschreiten alle Standards der Tierhaltung (Hygiene, Pflege, Fütterung, tierärztliche Versorgung). In späten Stadien kommt es zur völligen Verwahrlosung des Tierbestandes. Der Tierhorter ist dabei unfähig, diese Missstände zu erkennen und zu beseitigen. Quelle: wikipedia, siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Tierhortung

Weihnachten*

Liebe Leut´, wir appelieren inständig an Euch:

verschenkt keine lebendigen Tiere, sie sind kein Spielzeug!

In vier Wochen ist es wieder soweit, das Fest der Liebe und Geschenke wird eingeläutet und schon jetzt steht “ein Tier” auf den Wunschzetteln vieler Kinder, Jugendlicher und Erwachsener. Die Überraschung ist zwar gut gemeint, aber schlecht durchdacht. Nicht selten ist das Tier schon nach ein paar Tagen “abgespielt” und wird als Plage empfunden (wie, der Hund muss viermal am Tag raus? Die blöde Katze zerkratzt mir die ganzen Möbel! Ich hab´ne Tierhaarallergie! etc.). Schon kurz nach Weihnachten landen von daher etliche der Fellnasen in den eh schon überfüllten europäischen Tierheimen . Zudem bedeuten gerade die hektischen Vorweihnachtstage purer Streß für das Tier, es sollte sich in Ruhe an sein neues Zuhause gewöhnen dürfen….

Verständnis fördern, Respekt und Mitgefühl entwickeln, Grenzen akzeptieren

Solltet Ihr schon länger mit dem Gedanken spielen, ein knuffiges Familienmitglied zu adoptieren, dann geht bitte nicht zu Züchtern oder in Zoohandlungen. Gebt den bereits in den Tierheimen zahlreich verweilenden “Tieren” eine Chance, sie haben es verdient!

herzliche Grüße von der Insel, 

Euer DUO-Land-Team

POINT, POINTER, POINTERMANIA…*

jetzt soll ich etwas originelles über diese tollen Photos schreiben und mir fällt einfach nichts ein, ohne mich zu Wiederholen……nein, ich fange jetzt NICHT wieder an davon zu schwärmen wie toll, loyal und sensibel diese Hunde sind…  ich fange auch nicht damit an, sie allesamt adoptieren zu wollen und ich habe natürlich auch nicht das Bild (m)eines (imaginären) Kamines im Kopf, vor dem - natürlich zufrieden zusammengerollt- diese samtigen Wesen schlummern. NEIN, NEIN, NEIN!!!! Denn das alles habe ich schon an einer anderen Stelle dieses Blogs geschrieben (http://duo-ibiza.tumblr.com/post/8684781556/m-eine-hommage-an-pointer-meine-absoluten).

… mir fällt auch nichts lustiges ein, da mich die Schicksale dieser sensiblen Jagthunde viel zu sehr berühren, als dass ich jetzt eine locker-flockige Geschichte niederschreiben könnte, ( wobei.. moment mal… ich könnte ja etwas über die Mimik der Pointer schreiben, denn die ist einmalig lustig und bietet unerschöpfliche Facetten an Ausdrücken)…

Nein, man muss nicht immer alles in Worte fassen. Heute schweige ich mal, denn schweigen ist ja bekanntlich Gold, und Gold ist besser als Silber, oder?… so lasse ich diese wunderbaren Bilder für sich sprechen.

Wir freuen uns über einen Pointer - Besuch auf unserer Homepage ( http://www.duo-ibiza.de/) und senden herzliche Grüsse aus dem DUO-Land

2

WILMA & LAVINIA*


Das ist WILMA, ca. 10 Jahre alt. Sie kam vom Hundefänger, das Auge war durch eine uralte Verletzung, die nie behandelt wurde, zerstört. Laut Tierarzt muß sie auch Schmerzen gehabt haben, aus dem Auge lief Eiter und logisch war sie auch blind.


Einen Tag nach der OP lief sie hier schon wieder mit breiten Oberarmen durch die Gegend und hat alle im Griff, besonders Chupi, den hat sie sie sich zu ihrem Intimfeind erkoren. Chupi  rast kreischend durch die Gegend, wenn er sie sieht und sie hinterher, um ihm in den Allerwertesten zu kneifen.

Es ist schade, daß man WILMA auf dem Blog nicht bellen hören kann (hat noch jemand eine Filmkamera, die er nicht mehr benutzt?)

Ist wirklich wahr: Wilma bellt nicht, sondern sie hört sich wie ein Huhn an, so ähnlich wie pockpockpockpockpock(Mensch is´die Chefin heut´wieder albern). Wer das nachmachen möchte, der muss das entsprechend tief im Kehlkopf produzieren und schon hört man ein astreines Hühnergegacker oder eben Wilmas unwillige Lautäußerungen.


WILMA ist zur Zeit die Ober-Chefin des Haus-Zwergen-Rudels.

Dabei ist sie mit Menschen nur verschmust und lieb.

WILMA ist der ideale Couchhund für ältere Menschen.


….das untere Bild zeigt LAVINIA, die hat auch “Auge”, denn irgendwie haben wir grade eine Augen-OP-Epidemie:

Lavinia ist auch schon ein älteres Modell, die ich letzte Woche bekommen habe. Bei genauer Untersuchung stellte sich heraus, daß auch hier (wie bei Wilma) wegen monate- oder auch jahrelanger Nichtbehandlung, das zarte Mädchen höllische Schmerzen gehabt haben muß. Die tiefe sichelförmige Wunde unter dem Auge kam dadurch zustande, daß durch einen kaputten Backenzahn eine Entzündung entstand und der Eiter sich einen Weg gesucht hat.

Mittlerweile ist der Übeltäter gezogen und mit Hilfe von Antibiotika und
Weichfutter ist Lavinia wieder recht fröhlich.


Liebste Grüße , Christiane :-*

                    …nach diesem Motto wollen wir auch in Zukunft weiterhandeln.

Wir finanzieren uns ausschließlich über Spenden und bekommen keine staatliche Unterstützung.  Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende oder Patenschaft.

                       Schenken Sie Herz und geben Sie Tieren eine Stimme.

;-*

Huhu Leute,

ich bin´s Banjo, äh…. Cariño*…. wollte mal kurz Meldung machen. Ich bin Freitag nach Deutschland zu Andrea und Ihrer Familie geflogen und ich muss sagen; das Hilton is´ja nix gegen mein neues Zuhause!!!! Nicht nur, dass ich´n echt kuscheligmuschelig gemütliches Kingsize Bett habe, und alle sooooo lieb zu mir sind…*WoFF*NÖ, ich teile es sogar mit einer fernen Verwanden von mir…Colina ist letztes Jahr aus dem DUO-Land hierher gezogen… und ein kleiner schwarzer WuschelPuschel läuft hier auch noch irgendwo rum. Voll spitze, dass die beiden hier sind, ich gucke mir jeden Tag neue Sachen bei den zweien ab… zum Beispiel, dass ich keine Angst vor Autofahrten haben muss, denn die werden mit einem Spaziergang ins Grüne belohnt*JiPPiE* Das Leben is´schöööön ;) ….ich bin einfach nur HaPPY und hoffe, auch Ihr findet allsbald ein neues Zuhause.

Dicke Grüsse ins DUO-Land,

Euer Cariño

..beim Autofahren bekomme ich immer ganz große Augen, weil ich das noch nicht kenne… aber die anderen beiden meinen, das tue gar nicht weh* na, ich laß mich überraschen ;)

…. Autofahrt hat sich gelohnt… was für ein schöner grüner Wald!!!!! Sehen Sie mein lächeln?

5

Ich bin Tecki, ein wunderschönes Dackelkind.

Eigentlich stehen wir Neuankömmlinge ja auf unserer DUO-Homepage, aber die Mädels aus dem DUO-Land haben gesagt, dass ich unbedingt auch hier vorgestellt werden muss.

Ich bin ein liebes Dackelmädchen von ca. 7-8 Monaten (genaueres kann Euch Christiane sagen) und neben kuscheln gehören Ballspiele zu meinen allerliebsten Hobbies. Ich mache dann sogar auf Kommando Sitz und warte mit Anspannung darauf, dass Du den Ball endlich wirfst, damit ich ihn Dir zurückbringen kann. Die DUO-Mädels sagen, ich sei sehr lernfähig und neugierig und sie sind immer ganz fasziniert von meinem seidig glänzendem Fell, außerdem vertrage ich mich gut mit den anderen Hunden und kenne auch kein Futterneid.

Wer sich für mich interessiert, möge bitte eine Email an info@duo-ibiza.de schicken.

in freudiger Erwartung, Tecki

Caramello*

Huhu Leute,

ich bin Caramello, 1Jahr alt und “DUO-Hund-der-Woche”. Ich saß mit meiner Schwester Mara bereits im Welpenalter im Tierheim, wurde dann recht schnell adoptiert um von meinen neuen Besitzern genauso schnell - aus familiären Gründen - wieder abgegeben zu werden*WoFF, komisch sind diese Menschen manchmal* … pah, da ich aber immer positiv denke und meinem Namen alle Ehre mache, habe ich trotz meines Aufenthaltes in der städtischen Perrera, mein verspieltes, freundliches Wesen nicht verloren und mir sitzt praktisch immer der Schalk im Nacken ♥ ;)) Meine Schwester Mara konnte am Samstag auf dem “Adoptionstag” in Eivissa an eine nette Familie vermittelt werden.WoFF*große Freude! Auch ich wünsch´mir von Herzen ein neues Zuhause…

…. is´da draußen in der Welt jemand, der sich einen tollen Freund wünscht?

viele Grüße aus dem DUO-Land, Ihr Caramello

P.S. weitere Informationen und Fotos dieses putzigen Kerlchens gibt es unter info@duo-ibiza.de oder auf unserer Homepage ;)

… sind die drei nicht süß, Mara und ihre neue Familia ♥

Watch on duo-tierhilfeibiza.de

nur mal so….

oh, wie toll…. das Video habe ich grad´auf meinem Rechner gefunden, wurde im März 2011 aufgenommen ;))

Spielstunde im DUO-Land

Tango*

Moin Moin,

heute ist zwar erst Mittwoch, aber DAS ist definitiv schon jetzt mein Bild der Woche.

TANGO saß lange in der Städt. Perrera Ibiza, jeder ging an ihm vorbei und keiner nahm ihn mit. Nun hat der Glückspilz nach nur 10 Tagen bei DUO seine Liebhaber gefunden. Die neuen Adoptiveltern  hatten bereits vor 15 Jahren einen kleinen Vierbeiner bei uns adoptiert, er starb in diesem Sommer mit 17 Jahren (!), nun wollten sie wieder einem Vierbeiner aus dem DUO-Land ein schönes Zuhause geben….

…die drei sind so rührend, dass ich mir die Tränchen einfach nicht verkneifen kann*schnief* ♥ Wir wünschen Euch einen super Start in die Zukunft!!!!

viele Grüsse aus dem DUO-Land,

Euer sich noch immer schnäuzender Katungo

2

bunte Hunde*

….also die Angie, dass is´ja mal ein gaaaanz feines Menschenkind. Nicht nur, dass sie mich neulich einem ausgiebigen Pflegeprogramm unterzogen hat (mehr dazu, siehe unten), neeeeeein sie hat auch ein riesengroßes Herz für Tiere. Angie ist Tierheilpraktikerin und lebt und handelt nach dem Motto: “ Ein Tropfen Hilfe ist besser als ein Ozean voller Sympathie!” .

Angie und ihr Mann Leo haben eine Hundepension in Holste und dort haben sie mich spontan aufgenommen, bis ich ein neues Zuhause gefunden habe*wOFF*. Hier ist´s soooo wunderschön grün und ländlich (ganz anders als im Sommer auf Ibiza).

Aber diesen komischen Hunde da, hinterm Zaun…. die mit den Hörnern und den komischen Schnauzen….die sind mir irgendwie nicht so geheuer….

Es grüßt Euch aus dem saftig grünen Holste-Land,

Euer Harry

——————————————————————————————————

Mehr Informationen zu Angie finden Sie hier:

http://www.dog-sitting-holste.de/0327e59b951454b3e/index.html

Information zu Harry:

http://www.duo-ibiza.de/harry.php

Harrys Badetag:

http://duo-ibiza.tumblr.com/post/10242487888/badetag-hi-ich-bin-harry-praktisch-dirty

Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video