Es fühlt sich an, als wäre man in einem Käfig. In einem Käfig, dessen Stäbe so weit auseinander stehen, dass man es mit aller Kraft schaffen würde sich hindurchzuzwängen. Doch sobald man es versucht. Sobald man versucht durch diese Stäbe in die Freiheit zu gelangen, bekommt man einen Stromschlag. Stark genug, um einen zu entkräften, zu schwach um einen zu töten. Die einzige Möglichkeit diesen Strom auszustellen, ist mit einem Schlüssel den man drehen muss. Irgendwann einmal wurde er einem gestohlen oder man hat ihn verloren. Dieser Schlüssel befindet sich irgendwo im Käfig, doch er ist unsichtbar. Man gibt die Suche nicht auf, und vielleicht findet man ihn sogar. Man spürt ihn in der eigenen Hand, er fühlt sich echt an und kühl. Doch wenn man versucht ihn in das Schloss zu stecken und umzudrehen, verschwindet er plötzlich wieder. Er wird einfach wieder unsichtbar, als wäre er nie dagewesen. Also muss man sich wieder auf die Suche begeben, denn man weiß, dass er hier irgendwo ist. Das, was man in der Hand hält, das was sich so echt anfühlt, ist nur die Vorstellung dieses Schlüssels. In Wirklichkeit hat man ihn nie in der Hand gehalten. Eine Flucht, ein Erfolg, ein Entkommen aus diesem Käfig scheint unmöglich. Und dann gibt man die Suche irgendwann auf.

Watch on tubevids.tumblr.com

Oldie but goodie!!! Elektrik ist nicht was für jedermann… 

Junger Mann durch Stromschlag in Bahnhof Rüsselsheim schwer verletzt

Rüsselsheim (ots/DAS) – Brandverletzungen am Bein erlitt am Montagnachmittag ein 24-Jähriger aus Rüsselsheim. Der junge Mann war nach Zeugenaussagen bereits in Rüsselsheim außen auf die S-Bahn geklettert und bis zum Bahnhof “Rüsselsheim-Opelwerk”…

View Post

^^ www.stromschlag-kiel.de

Der KIELer „Stromschlag“ scheint ab 2012 eine Strategie mit mindestens zwei Lokalitäten zu verfolgen. Während die bisherigen METAL-Partys nun im KIELer „Hot Rock“ ausgerichtet werden, verbleiben die Konzerte wohl weiterhin im Roten Salon der Kieler Pumpe.

Schön finde ich hierbei, dass die Jungs auf ihrer neuen Startseite ein wenig Werbung für unseren regionalen Kulturversuch machen: „Freies KIELoWatt“.

- I LIKE.

Stromschlag - Fanger and Schonwalder download online
Fanger and Schonwalder mp3 download


DOWNLOAD

Stromschlag album:

  • Artist - Fanger and Schonwalder mp3
  • Album - Stromschlag mp3
  • Year - 2008
  • Genre- Electronic

Tracks:

  • See You Later In Bozeman
  • Mojave
  • Twintron
  • Yellow Stones
  • Wild Joes
  • Gallatin Field

Download Stromschlag

www.diskpol.com :: FANGER & SCHONWALDER - ‘STROMSCHLAG’ (CD. Mario Schonwalder and Thomas Fanger Download free mp3 audio music and song lyrics. . www.diskpol.com :: FANGER & SCHONWALDER - ‘ANALOG OVERDOSE, VOL. Vinyl and CD. Galactic Travels - 2009 Monthly Focus Log Fanger and Schonwalder. Mario Schonwalder runs Manikin Records and is a member of BK&S. WDIY - eWaves Mario Schonwalder, who runs Manikin Records, is a member of BK&S (Broekhuis, Keller and. www.diskpol.com :: FANGER & SCHONWALDER - ‘STROMSCHLAG’ (CD (LTD. ED.)). Label : MANIKIN Style : Electronic Download Stromschlag mp3 by Fanger and Schonwalder - MP3panda.com Download Stromschlag mp3 by Fanger and Schonwalder - MP3panda.com Mario Schonwalder and Thomas Fanger Download full albums in. 18 For. Label : MANIKIN Style : Electronic Album: Live In Berlin 15-01-01 by Mario Schonwalder and. Fanger & Schnwlder | Free Music, Tour Dates, Photos, Videos Fanger & Schnwlder’s official profile including the latest music, albums, songs, music videos and more updates. Dream Edition by Fanger and Schonwalder on the Ricochet Dream


Kali Yuga - Mixed By Goa Gil download
18-jähriger durch Stromschlag im Bahnhof Finnentrop lebensgefährlich verletzt

Finnentrop (ots) – In der Nacht zum Samstag hielten sich mehrere junge Leute zwischen der Bamenohler Straße und den Gleisanlagen im Bereich des Finnentroper Bahnhofs auf. Gegen 01.45 Uhr fasste ein 18-jähriger aus der Gruppe den Entschluss, auf die…

View Post

07.08.2014 / Grimmig

..Vielleicht brauche ich keine Freunde, 

Vielleicht brauche ich nur meinen Ausdruck..

Dacht ich mir als ich mein Zimmer betrat. Wie ein Stromschlag durchströmten mich diese Worte. “Ja, vielleicht brauchst du das ja alles gar nicht. Wer braucht sowas auch. Menschen mit denen man gemütlich draußen sitzt und Spaß hat. Wer braucht Spaß. Ich bin eine grimmige alte Frau, die jede Lebensfreude aufsaugt und in etwas negatives verwandelt. Sei es denn auch das Teufelchen auf deiner Schulter. 

Ich bin Vieles, 

manches, 

bin alles

was ihr nicht sucht. 

Und dennoch bin ich da. Die alte grimmige Frau. 

Ich muss zugeben, ich dachte wirklich lange nach. Erneut durchströmten mich diese Worte. “Ja, vielleicht brauchst du das ja alles gar nicht. Du brauchst nur deinen Ausdruck.”

Wenn man alleine war, durchgehend alleine ist, denkt man über die skurrilsten Dinge nach. Ich muss gestehen, es ist nicht schön. 

Ich verstehe nicht wieso man sich Einsamkeit erzwingen will. Aber ich bin grimmig. Ich brauche keine Gesellschaft. Ich bin meine eigene Gesellschaft. Ich bin DIE Gesellschaft. 

Eine gute Schreiberin bin ich in der Tat nicht. Was ist auch gut. Ich schreibe nicht für andere, sondern für meinen Ausdruck. Für meinen Verarbeitungsprozess.

Eigentlich wollte ich aufhören mit dem Schreiben.

Eigentlich.

Kein Wort und kein Kombinationsnetz bringt meine Gefühle..

zum Ausdruck. 

Ich ärgere mich oft darüber. Ich möchte nämlich, dass man mir zuhört. Aber das wäre unmöglich. Ich höre mich noch nicht einmal zu. Weshalb sollen dies andere tun?

Humor kenne ich nicht. Als alte grimmige Frau. Sowas existiert noch nicht mal in meinem Wortschatz. Dank Google konnte ich herausfinden wie man so etwas nennt. Ein anderes Wort für Ausgelassenheit, Vergnügen, Lachen und gute Laune. 

Ich, als grimmige Frau kenne dies nicht. 

©Sam/13

METAL-Flashmob: Heute ab 21 Uhr im Kieler HOT-Rock

Folgender Aufruf hat mich gerade per E-Mail erreicht - bitte verbreiten:

Hallo KIEL,

wir bitten um kurzfristige Teilnahme und Verbreitung dieses Aufrufs über alle verfügbaren Kanäle:

Am heutigen Mittwoch den 29.06. wird die kultige Kieler METAL-Party “Stromschlag” um exakt 21 Uhr zehn Jahre alt! Anlässlich dieses ehrbaren Tages gibt es im Kieler Hot Rock in der Harriesstraße 1 einen kleinen METAL-Flashmob mit anschließender Geburtstagsfeier. Wer um exakt 21 Uhr zur Tür reinkommt, erhält ein Getränk und einen Kurzen seiner Wahl GRATIS aufs Haus und nimmt außerdem an einer Verlosung teil.

Weitere Informationen wurden hierzu auch gerade im Forum des Stromschlag freigeschaltet

- http://www.stromschlag-kiel.de/threads/3737

und auf der offizielle Homepage des HOT-Rock:

- http://www.hot-rock-kiel.de

Wer sowieso geplant hat zur offiziellen Feier am 08.07. in die Kieler Pumpe zu kommen, darf den heutigen METAL-Flashmob auf garkeinen Fall verpassen.

> METAL & Hardrock in Kiel wird niemals enden. <

Tag 3 – In den Aburi Bergen–

(geschrieben am Tag 4)

Mit 2 Stunden Verspätung sind wir dann um 12 Uhr losgefahren. Vier Frauen und ein Baby auf zu einem Abenteuer. Als erstes fahren wir zu einer Beerdigung, bei der Adwoa und Abeena sich sehen lassen müssen, denn der Mann der Nachbarin ist mit 54 gestorben. Er war bei seiner Freundin und wollte ihr etwas helfen und hat sich durch ungeschütztes Werkzeug selbst mit einen Stromschlag ins Jenseits befördert.

Ich sitze im Auto und spiele mit Awurama, 6 Monate alt. Und dann wollen wir weiter zu den Wasserfällen und dank meiner Land/Straßenkarte von Ghana, entdecke ich, dass wir den Weg nicht zurück müssen, sondern viel schneller auf einer wunderschönen Strasse mit wenig Verkehr gemütlich bei den Wasserfällen ankommen. Adwoa hat uns Mittagessen mitgebracht, das wir dann ganz alleine in wunderbarer Ruhe essen. Welch eine Überraschung als wir am Wasserfall ankommen.

Er hat so viel Wasser, das er aus doppelter Höhe herabstürzt. Dadurch sprüht er auch sehr viel, was das Fotographieren schwierig macht. Wir alle spüren die besondere Kraft dieses Ortes und bleiben nicht lange allein. Ein junges indisches Ehepaar kommt mit ghanäischen Fahrer und Führer. Dann wird’s männlich und alle springen über die Felsen, die jungen Frauen werden auch angesteckt.

Adwoa und ich hatten beim letzten Mal das Felsplateau entdeckt, von dem aus der Wasserfall in die Tiefe stürzt. Aber irgendwie gibt’s den Weg nicht mehr. Aber davon lasse ich mich nicht abschrecken und entdecke den Baum, der mich schon das letzte Mal beeindruckte. Ich, als Fremde, führe nun die ganze Gruppe an, denn dann entdeckte ich doch einen Tramoelpfad, der genau dahin führt, wohin wir wollen. Der Bach ist so angeschwollen, dass er nicht zu überqueren ist. Wie die Bilder zeigen ist es ein sehr schöner Platz. Dann gehe ich ein Stück zurück, um Photos zu machen und rutsche prompt aus, krache auf’s rechte Knie, werde bis zur Hüfte nass, aber rette die Kamera. Also, was mache ich nun, denn ich muss ja noch die ganze Strecke von fast 2 Stunden zurückfahren. Ich wende mein Matrix Energetics an und schmiere mental Rescue Creme auf das Bein. Das Knie schwillt weder an noch tut es übermäßig weh, so dass ich problemlos Auto fahren kann. Wir kommen sogar noch vor der Dunkelheit weg und finden noch einige Lebensmittel auf dem Weg, wenn auch leider keine Mangos. Die holen wir dann am Montag oder so.

Als wir dann in unsere Strasse einbiegen erscheint im Licht der Scheinwerfer ein riesiger roter Sandhaufen, der sich über die ganze Strasse erstreckt. Der Laster, der den Sand geliefert hat ist wohl wegen der aufgeweichten Strasse stecken geblieben und konnte nur dort abladen. Leider war Adwoas Auto auf dem Grundstück, hinter dem Haufen. Also habe ich sie nach Hause gefahren. Dann parke ich außerhalb der Strasse und hole Mohammed zum Ausladen. Die Nachbarn, die auch nicht zu ihren Häusern kommen sind von ungehalten bis verständnisvoll. Gegen Mitternacht falle ich nur noch so ins Bett.

Drüben im Forum der hiesigen „METAL & Hardrock“-Community, hat Helge die Festlichkeit zum zehnjährigen Geburtstag des Kieler Stromschlag angekündigt. Neben dem Schwingen des metallischen Tanzbeins, darf im Roten Salon auch drei heimischen LIVE-Bands gelauscht werden, welche einen tollen Mix aus eigenen Stücken und populären COVER-Songs zelebrieren werden. - Ich bin mir sicher, dass dies ein alles entscheidender Abend werden könnte und werde ihn daher auch ganz gewiss nicht verpassen. Immerhin entsprang aus diesen Wurzeln damals auch das KIELoWatt-Festival (RIP).

- Termin: 08.07.2011 ab 21 Uhr
- Ort: Die Pumpe, Haßstraße 22, 24103 Kiel
- Preis: 5,- € (mit u.a. MENTAL RAPE, ARCANE LEGION, LAFRONTERA, …)

Weitere Informationen im Forum vom Stromschlag und auf der offiziellen Homepage der Kieler Pumpe:

- http://www.stromschlag-kiel.de/threads/3735
- http://www.diepumpe.de

Niemand darf da fehlen…

Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video