smash, masters, bachelor, frauentausch, das leben ist heute mein tv-gerät
  • - sie haben mich gekratzt.
  • - und sie haben mich geboxt.
  • - hören sie damit auf, das muss auf eine professionelle ebene.
  • - ja, das sage ich.
  • - schlafen sie mit ihrer frau.
  • - meine sexualität geht sie nichts an.
  • - doch, ihr penis war gerade in mir.
  • - das war rein wissenschaftlich.
  • - reinigen sie sich.
  • - mit was?
  • - reiniger.
  • - weniger ist mehr.
  • - ja, das wissen wir schon lange.
  • - und die kurven schlagen trotzdem aus.
  • - ich bin verzweifelt.
  • - ja, sie sind künstler.
  • - und ich bin forscher.
  • - ich die forschungsassistentin.
  • - und die tür geht nicht zu.
  • - dann schließen sie diese bitte.
  • - geht ja nicht, da sind fliesen gesprungen.
  • - du springpferd.
  • - ich bock.
  • - ja, du alter geiler bock.
  • - du böckchen.
  • - holst du bitte den hocker?
  • - die lütte macht immer so stress.
  • - komm besser nicht vorbei.
  • - lehnst du mich hier in aller öffentlichkeit ab?
  • - ja, du hast die haare da nur hingetan.
  • - du bist ein affe der leidenschaft.
  • - nein, das sind einfach spasmen.
  • - das ist sind muskelkontraktionen.
  • - und deshalb habe ich sie nicht mit absicht gekratzt.
  • - ja, wir haben uns gekratzt.
  • - und es hat geknarzt.
  • - ja, du da mit deiner knarre der fröhlichkeit, der absoluten verletztlichkeit, der absoluten gewissheit, dem absobluten wodka. der absolutismus ist so verdammt nah, lass uns gold anstreichen und einfach hinstellen, einfach da stehen oder da stehen, du bist hier mit deinem körper und ich bin hier mit meinem körper, wir machen kunst wie gunther von hagen oder eben wie ernst ludwig kirchner, die sind ja beide verzweifelt und deshalb sind sie jetzt künstler. früher konnte noch ein künstler nicht verzweifelt sein, aber heute muss er verdammt viel jammern, sonst hört ihn ja keiner und keiner schaut die zerrieben striche an oder die kühe, die eben fliegen ... ja, fly me to the moon oder ganz wo anders hin.
  • - das war jetzt nicht.
  • - als ob.
  • - als wie.
  • - ach, wiese, ich mag wiesen und wesen und riesen und reise und rei in der tube und youtube, xtube und überhaupt zahnpasta aus der tube.
  • - gesundheit.
  • - achtung!
  • - ja, das haben die us-amerikaner von uns geklaut, das klingt nach nazi.
  • - ich habe schnupfen.
  • - kratzen sie mich nicht.
  • - das mit dem kratzen, das waren die katzen.
  • - ja, mit ihren tatzen.
  • - den pfötchen.
  • - den brötchen?
  • - ja, den booten am fluss.
  • - am überfluss?
  • - ja, edvsik und langan.
  • - langebrück?
  • - nein, das habe ich nicht aus dem ikea-katalog.
  • - und das auch nicht.
  • - ja, das ist wieder so ein problem, dass wir hier einfach nicht sinnzusammenhängen sprechen, da sprechen wir von, da sprechen wir von mir und nicht von uns, wir reden und reden, aber da kommt nichts aus, aus unserem reden und flechten.
  • - ja, lieber frauentusch statt frauentausch.
Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video