sarich

8

Wenn Musik das Herz verwirrt und die Sehnsucht tanzen geht, wenn die Seele sich verirrt, dann hilft nur noch ein Gebet. Gott bewahr uns vor dem Graun, dessen Schrecken uns verführt, lass uns nicht in Tiefen schaun, deren Abgrund uns berührt. Gott befrei uns von dem Drang, das Verbotene zu tun, lass den Hang zum Untergang im tiefsten Grund der Seele ruhn. Gott vergib uns unser Giern nach dem Bösen und der Nacht, lass uns nicht den Kopf verliern, wenn das Tier in uns erwacht.