mcloyd

"Was verlangt ihr?", wollte Liroy wissen.

"Oh, ich lasse sie alle gehen im Austausch zu einer ganz bestimmten. Gebt mir das Höchste Gut! Und der Rest ist Frei!"

"Arschloch!" zischte es plötzlich neben den Männern. Erschrocken sahen beide auf und entdeckten die Lady, wie immer Schwebend und nur schwer erkennbar neben sich. Liroy hätte aus der Haut fahren können.

"Was machst du hier? Was ist wenn er dich sieht?", zischte er.

"Danke McLoyd. Die Freude ist ganz meinerseits! Reg dich mal nicht so auf großer! Falls es dir noch nicht aufgefallen ist bin ich durchsichtig und ich stehe einfach mal auf einer Mauer die ja, so ungefähr 10 Meter hoch ist. Was ist jetzt dein Problem?", fragte sie sarkastisch und Liroy musste zugeben sie hatte recht. Dennoch wollte er sie hier jetzt nicht haben. Sie sollte verschwinden.

"Oh, so ist das, na danke! Wofür hast du mich denn hier hin gebracht, Wenn du mich doch gar nicht hier haben magst? Ihr Männer seid wirklich alle Idioten!", hörte er ihre wütende Stimme, so wie auch Raven. Allerdings fand der das, wie es schien, sogar sehr Lustig. Wie hatte er vergessen können, dass sie Gedanken lesen konnte?

"Ich kann dir auch nicht sagen, wie sehr es mich nervt, dass du es dir nicht merken kannst, aber wisst ihr was? Wenn ihr keine Zeit mit mir verbringen wollt, der komische Kauz da unten, will es anscheinend…", das schelmische, hinterhältige Grinsen wahr förmlich herauszuhören und den beiden Männern schwante nichts Gutes als sie zu den Zinken stürzten und nach unten sahen.
#wattpad #wattpadshoutout #Wattpadstory #love #liebe #history #historischerroman