longieren

Neuer Beitrag auf Hundeschule RoyalSteps

New Post has been published on http://www.royalsteps.de/alle-news/unser-trainings-freitags-mannheim/

Unser Training Freitags in Mannheim

Unser Training freitags abends beginnt zwischen 17.00 und 18.00 Uhr.
Wir treffen uns auf der Sportanlage des Hundesportvereins SSPV Mannheim.

Hier findet sich unser Gruppen-Sporttraining: Vorbereitung zur Begleithundeprüfung, zum TeamTest und alle Gehorsamsübungen der unterschiedlichen Sportarten.

Freitags ist auch unser Rally Obedience Trainingstag: Trockenübungen für Mensch und Hund und immer entsprechend der Anforderungen ganze und anteilige Parcouraufbauten.
Verhaltensauffällige Hunde können wir hier unproblematisch und abgeschirmt unterrichten. Hier finden auch die ersten Unterrichtsstunden für die Wesentest-Vorbereitung statt. Erst später üben wir das hier Erlernte dann auch im Straßenbereich.
Zusätzlich bieten wir auch die Möglichkeit des Gruppentrainings, aufgrund des eingezäunten privaten Grundstückes können wir hier auch Laufen ohne Leine üben.
Um unseren “Stadthunden” auch wieder mal das Rudelgefühl zu vermitteln und den freien ungezwungenen Umgang untereinander zu ermöglichen, bieten wir freitags auch eine Spielgruppe an.

#gallery-1 margin: auto; #gallery-1 .gallery-item float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 33%; #gallery-1 img border: 2px solid #cfcfcf; #gallery-1 .gallery-caption margin-left: 0; /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */




Hier finden Sie uns:

Sie können gerne zu useren Kursen kommen und als Gast zuschauen.

Sollten Sie mitmachen wollen melden Sie sich bitte telefonisch unter 0174 7718282 an.

3

Longen- und Springtraining mit Volti

Nachdem wir mit Esra fertig waren und Hr Schmidt noch in Erfurt auf der Messe war, haben wir uns den widerspenstigen Volti genommen und ihn longiert, da dies immer etwas schwieriger war und deshalb als nötiges Training gilt!

Wir haben ihm auch noch einige kleine Schwierigkeiten gebaut, die Volti aber locker übersprung oder auch mal ignorierte ;-)

Alles in Allem war der Tag sehr erfolgreich!

New Post has been published on Hundeschule RoyalSteps

New Post has been published on http://www.royalsteps.de/unser-kunden/unsere-kunden-nelson/

Unsere Kunden: Higgins (alias Nelson)

Nelson hat seine Grundkenntnisse in einem Hundesportverein erworben. Er kam zu uns mit dem Ziel die Begleithundeprüfung abzulegen. Das hat er inzwischen souverän geschafft. Da Nelson ein neugieriger Tervueren mit viel Energie ist, hat seine Besitzerin sich für alles interessiert, was ihn auslasten kann. So hat sie bei uns Rally Obedience kennengelernt. Neben Rally Obedience belegt Nelson auch unser Longierangebot. Beides fordert ihn körperlich und geistig – genau das Richtige für einen Hund mit Power !

Mäuschen spielen beim Dt. Longierabzeichen Kl. IV

Am vergangenen Wochenende fand bei Martina Sell der Prüfungs-Vorbereitungskurs zum Deutschen Longierabzeichen Kl. IV statt. Da ich das Abzeichen langfristig auch ablegen möchte, durfte ich dem Training beiwohnen. Hierfür noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Der Workshop, der von Martina Sell in Zusammenarbeit mit Conny Lübke durchgeführt wurde, fand vom 11.10. bis 13.10. in Schiphorst statt. In den Unterrichtseinheiten wurden Theorie und Praxis sehr anschaulich und ansprechend vermittelt.

Auch wenn ich persönlich das Abzeichen als etwas “verstaubt” erachte, war es doch interessant, einen Einblick in die Welt des klassischen Longierens zu erhalten. Da ich persönlich sehr wenig bis kaum longiert habe, aber regelmäßig die Updates von Babette Teschen zu ihrem Longenkurs verfolge, war ich von den starken Reglementierungen sehr erstaunt. So müssen laut Prüfungsvorschrift im Praxisteil u.a. folgende Punkte strikt eingehalten werden:

  • Der Longierende muss aufrecht stehen und die Arme im rechten Winkel auf gleicher Höhe parallel in einem Dreieck mit dem Pferd mitführen.
  • Idealerweise bewegt sich der Longierende nicht vom Fleck (der innere Fuß bleibt an einer Stelle stehen, während der äußere Fuß im Kreis tritt).
  • In der Longe darf keine einzige Welle oder Drehung sein.
  • Die Longe muss auf eine spezielle Art aufgenommen werden, damit sie sich von selbst abwickelt.
  • Die Peitsche wird immer unter dem linken Arm verwahrt (auch beim Wechseln der Ausbinder).
  • Ein Seitenwechsel erfolgt über eine bestimmte Wendung der Vorderhand (das Pferd bleibt auf dem Zirkel stehen).


Wie auch immer die Prüfungsvorschriften sein mögen - ich habe am Wochenende mal wieder einiges gelernt :-)


Hier ein paar visuelle Eindrücke vom Wochend-Kurs.

Martina erklärt den Teilnehmern wie eine Peitsche im Detail auszusehen hat.

Die ersten Versuche der Teilnehmenden den Schlag mit der “Peitschenhand” zu fangen. Gar nicht so leicht!



Das richtige Auf- und Abnehmen der Longe wird zuerst ohne Pferd geübt.

So sieht eine perfekt aufgenomme Longe für das Longieren auf der linken Hand aus.

Trocken-Übungen: Touchieren eines Punktes an der Bande mit dem Schlag.

Auch richtiges Bandagieren will geübt sein.

Martina demonstriert an Fancy, wie prüfungskonform longiert wird.

New Post has been published on Hundeschule RoyalSteps

New Post has been published on http://www.royalsteps.de/spezialkurse/longieren/

Unsere Spezialkurse: Longieren für Hunde - ganz ohne Dompteur….

Während des Longierens wird die Ausdauer, die Bindung zum Menschen und die Kontrolle auf Distanz trainiert. Lernen Sie in einem unserer Spezialkurse oder während einer individuellen Einzelstunde wie Sie durch Blickkontakt, Körpersprache und nonverbale Zeichen die Bindung zu Ihrem Hund aufbauen und festigen können.


Was ist Longieren mit Hund?

Longieren mit Ihrem Vierbeiner bedeutet keinesfalls ein stupides im Kreis laufen. Der Bereich zwischen Mensch und Hund wird durch einen abgesperrten runden Kreis getrennt. Der Hund wird angehalten, diesen Kreis nicht zu betreten. Durch die Verwehrung des natürlichen Bedürfnisses des Hundes seinem Frauchen oder Herrchen nah zu sein, wird dessen Konzentration und Aufmerksamkeit enorm gesteigert. Nun trainieren wir durch Blickkontakt, Handzeichen oder Körpersprache den Hund auf Distanz zu lenken. Sehr gerne beraten wir Sie genauer während eines persönlichen Erstgesprächs oder während einer unserer Gruppenstunden über die Möglichkeiten des Longierens.

New Post has been published on Hundeschule RoyalSteps

New Post has been published on http://www.royalsteps.de/spezialkurse/longieren/

Unsere Spezialkurse: Longieren für Hunde - ganz ohne Dompteur….

Während des Longierens wird die Ausdauer, die Bindung zum Menschen und die Kontrolle auf Distanz trainiert. Lernen Sie in einem unserer Spezialkurse oder während einer individuellen Einzelstunde wie Sie durch Blickkontakt, Körpersprache und nonverbale Zeichen die Bindung zu Ihrem Hund aufbauen und festigen können.


Was ist Longieren mit Hund?

Longieren mit Ihrem Vierbeiner bedeutet keinesfalls ein stupides im Kreis laufen. Der Bereich zwischen Mensch und Hund wird durch einen abgesperrten runden Kreis getrennt. Der Hund wird angehalten, diesen Kreis nicht zu betreten. Durch die Verwehrung des natürlichen Bedürfnisses des Hundes seinem Frauchen oder Herrchen nah zu sein, wird dessen Konzentration und Aufmerksamkeit enorm gesteigert. Nun trainieren wir durch Blickkontakt, Handzeichen oder Körpersprache den Hund auf Distanz zu lenken. Sehr gerne beraten wir Sie genauer während eines persönlichen Erstgesprächs oder während einer unserer Gruppenstunden über die Möglichkeiten des Longierens.

Workshop "Bodenarbeit an der Longe" bei Melanie Pommerenke

Bei Melanie Pommerenke Westerntraining nehme ich seit Februar 2013 einmal pro Woche Unterricht. Melanie ist seit Sommer 2012 EWU und DOSB lizenzierte C-Trainerin Westernreiten und unterrichtet insbesondere auf ihren beiden Paint Horse Stuten Chayenne und Sunny. In regelmäßigen Abständen bietet sie zudem Workshops zu bestimmten Themen an (z.B. Trail, Sitzschulung oder Körpersprache). Ich schätze das Training bei ihr sehr, weil sie immer ruhig, aber bestimmt, die entsprechenden Inhalte vermittelt.


Letzten Freitag stand das Thema “Bodenarbeit an der Longe” auf dem Stundenplan. Während einer kurzen Einführung erklärte Melanie uns, wie mit Longe und Peitsche sachgemäß umzugehen ist und welche Arten von Ausbindern es gibt. Nach einer Demonstration ging es dann auch schon los und wir durften selbst Hand anlegen. Insbesondere die Wechsel der Gangarten forderten meine ganze Aufmerksamkeit: Peitsche runter oder hoch, Parade geben und dann Stimmhilfe. Auch hatte ich Schwierigkeiten die Arme eng am Körper zu halten und die Peitsche immer auf Höhe des Sprungelenks mitzuführen. Nachdem wir das Prinzip grundsätzlich beherrschten, übten wir mit Longe und Pferd quer durch die Halle zu laufen. Als auch das klappte, baute Melanie einen Parcours auf. Die verschiedenen Hindernisse sollten in unterschiedlichen Gangarten überwunden werden - so gab es u.a. Schritt-Stangen, eine Gasse zum durch Traben und zwei Tore, um die herum galoppiert werden sollte. Gar nicht so einfach mit dem Pferd mitzulaufen, die Hindernisse zu taxieren und dann auch noch an die Gangartwechsel zu denken ;-) Zum Abschluss erklärte Melanie uns noch etwas zu den Gebissen, die beim Longieren eingesetzt werden.

Der Workshop hat mir super viel Freude bereitet, auch wenn ich nicht immer eine gute Figur gemacht habe ;-) Besonders gefallen hat mir, dass man sich bei der Arbeit an der Longe nicht immer im Kreis drehen muss. Ich bin sicher, dass ich diese “Spiele an der Longe” noch oft einsetzen werde!

Wer sich übrigens für Unterricht oder Workshops bei Melanie interessiert, kann auch einfach Fan ihrer Facebookseite werden und so auf dem Laufenden bleiben ;-)