3

Longen- und Springtraining mit Volti

Nachdem wir mit Esra fertig waren und Hr Schmidt noch in Erfurt auf der Messe war, haben wir uns den widerspenstigen Volti genommen und ihn longiert, da dies immer etwas schwieriger war und deshalb als nötiges Training gilt!

Wir haben ihm auch noch einige kleine Schwierigkeiten gebaut, die Volti aber locker übersprung oder auch mal ignorierte ;-)

Alles in Allem war der Tag sehr erfolgreich!

Mäuschen spielen beim Dt. Longierabzeichen Kl. IV

Am vergangenen Wochenende fand bei Martina Sell der Prüfungs-Vorbereitungskurs zum Deutschen Longierabzeichen Kl. IV statt. Da ich das Abzeichen langfristig auch ablegen möchte, durfte ich dem Training beiwohnen. Hierfür noch einmal ein herzliches Dankeschön!

Der Workshop, der von Martina Sell in Zusammenarbeit mit Conny Lübke durchgeführt wurde, fand vom 11.10. bis 13.10. in Schiphorst statt. In den Unterrichtseinheiten wurden Theorie und Praxis sehr anschaulich und ansprechend vermittelt.

Auch wenn ich persönlich das Abzeichen als etwas “verstaubt” erachte, war es doch interessant, einen Einblick in die Welt des klassischen Longierens zu erhalten. Da ich persönlich sehr wenig bis kaum longiert habe, aber regelmäßig die Updates von Babette Teschen zu ihrem Longenkurs verfolge, war ich von den starken Reglementierungen sehr erstaunt. So müssen laut Prüfungsvorschrift im Praxisteil u.a. folgende Punkte strikt eingehalten werden:

  • Der Longierende muss aufrecht stehen und die Arme im rechten Winkel auf gleicher Höhe parallel in einem Dreieck mit dem Pferd mitführen.
  • Idealerweise bewegt sich der Longierende nicht vom Fleck (der innere Fuß bleibt an einer Stelle stehen, während der äußere Fuß im Kreis tritt).
  • In der Longe darf keine einzige Welle oder Drehung sein.
  • Die Longe muss auf eine spezielle Art aufgenommen werden, damit sie sich von selbst abwickelt.
  • Die Peitsche wird immer unter dem linken Arm verwahrt (auch beim Wechseln der Ausbinder).
  • Ein Seitenwechsel erfolgt über eine bestimmte Wendung der Vorderhand (das Pferd bleibt auf dem Zirkel stehen).


Wie auch immer die Prüfungsvorschriften sein mögen - ich habe am Wochenende mal wieder einiges gelernt :-)


Hier ein paar visuelle Eindrücke vom Wochend-Kurs.

image

Martina erklärt den Teilnehmern wie eine Peitsche im Detail auszusehen hat.

image

Die ersten Versuche der Teilnehmenden den Schlag mit der “Peitschenhand” zu fangen. Gar nicht so leicht!


image


Das richtige Auf- und Abnehmen der Longe wird zuerst ohne Pferd geübt.

image

So sieht eine perfekt aufgenomme Longe für das Longieren auf der linken Hand aus.

image

Trocken-Übungen: Touchieren eines Punktes an der Bande mit dem Schlag.

image

Auch richtiges Bandagieren will geübt sein.

image

Martina demonstriert an Fancy, wie prüfungskonform longiert wird.

Wenn es Pferde gibt, die Longieren wie die Pest hassen...

…Ramona wäre so ein Pferd. 
Heute hab ich mal wieder nach längerer Zeit longiert, zum Reiten war es mir irgendwie zu stürmisch (das Wetter) und ich weiß nicht so recht…

Letzte Woche hatte ich Hilfe von einer, ich nenne sie mal Stallkollegin (Gibt es irgendwie ‘nen richtige Begriff für Menschen, die man aus dem Stall kennt, mit ihnen jetzt aber nicht befreundet ist? Sowas wie Kommilitonin oder Kollegin halt?).

Jedenfalls, hab ich mir ja schon oft helfen lassen und bin auch total froh darüber, aber ich kann einfach nur sagen, abwarten. Jeder hatte jetzt auch ‘ne andere Methode wie die Bodenarbeit gestaltet wird und irgendwie sind wir wahrscheinlich noch am Suchen, was jetzt am besten für uns passt. 

Nach Denises (so heißt sie. Ich will jetzt nicht immer nur so unpersönlich schreiben…) Meinung, liegt es wieder mal am Respekt. Der ihr aber halt nur (denke ich zumindest) bei allem fehlt, wo ich sie von mir wegscheuche (longieren ist ja irgendwie soetwas in der Art. Ich laufe nicht neben dem Pferd her und treibe es voran. Also jetzt mal totaaaal simpel heruntergebrochen. Beim Freilaufen lassen verhält sie sich genau so.). Wir haben auch schon ausgeschlossen, dass Ramona womöglich “Angst” vor der Peitsche hat, denn bei jedem anderen läuft sie ja, nach einigen kleinen Diskussionen…
(Da kommt man sich schon leicht blöd vor.)

Jedenfalls spack Ramona gerne mal rum, das äußert sich in Austreten, einfach stehenbleiben und auf einen zu laufen, mit dem Vorderhuf scharren oder auch mal zu sagen “so, jetzt steige ich gleich!” (wo es bis auf ein einziges Mal nur beim “sagen” bleibt).

Achjee und selbst an der Doppellonge läuft die Trulla einwandfrei. 
Es ist NUR dieses scheiß normale longieren und das Freilaufen. Wie kann denn das nur sein bitteschön??

Nun soll ich halt einfach wenn sie solche Spielchen macht, einfach konseqent mit der Peitsche immer an die Schulter und wenn sie böse wird, auch böse werden. (Also auch selbst mal zulangen). 
Dumm nur, dass ich schon ziemlich Respekt habe und dann lieber erstmal das Weite suche (nein, ich renne nicht weg) was natürlich das alleralleralleralleralleralleralleraller verkehrteste ist.
Plan B war dann, dass wenn wieder sowas aufkommt, dass ich Ramona dann sofort rückwärtsrichte und das gleich mal die ganze lange Seite vom Reitplatz.

Heute gesagt, getan und nach einer Stunde knallharter Diskussion hat Madame es geschafft mal mehrere Runden im Schritt zu gehen. Kauend, mit “normal” getragenem Kopf und aufgestellte und auf mich gerichtete Ohren.

Seit letzter Zeit bereitet aber wahrscheinlich ihre linke Körperseite wieder ein paar Problemchen. Zeigt sich so, dass sie auf der rechten Hand nicht so toll läuft. Das hatten wir schon mal im Griff bekommen (hatte auch schon ‘ne Ostheopathin da, die nichts besonders schlimmes gefunden hat). Ihre linke Körperseite ist halt etwas verkürzt, was ja bei jedem Pferd ist, aber bei ihr halt etwas extremer.
Ob das daran liegt, dass es jetzt wieder kälter ist?

Ich hoffe ja sehr, dass ich morgen wieder reiten kann, denn das läuft ja und zum gymnastizieren habe ich ja immerhin noch zusätzlich die Doppellonge. Dann läuft das wieder. 

Workshop "Bodenarbeit an der Longe" bei Melanie Pommerenke

Bei Melanie Pommerenke Westerntraining nehme ich seit Februar 2013 einmal pro Woche Unterricht. Melanie ist seit Sommer 2012 EWU und DOSB lizenzierte C-Trainerin Westernreiten und unterrichtet insbesondere auf ihren beiden Paint Horse Stuten Chayenne und Sunny. In regelmäßigen Abständen bietet sie zudem Workshops zu bestimmten Themen an (z.B. Trail, Sitzschulung oder Körpersprache). Ich schätze das Training bei ihr sehr, weil sie immer ruhig, aber bestimmt, die entsprechenden Inhalte vermittelt.

image


Letzten Freitag stand das Thema “Bodenarbeit an der Longe” auf dem Stundenplan. Während einer kurzen Einführung erklärte Melanie uns, wie mit Longe und Peitsche sachgemäß umzugehen ist und welche Arten von Ausbindern es gibt. Nach einer Demonstration ging es dann auch schon los und wir durften selbst Hand anlegen. Insbesondere die Wechsel der Gangarten forderten meine ganze Aufmerksamkeit: Peitsche runter oder hoch, Parade geben und dann Stimmhilfe. Auch hatte ich Schwierigkeiten die Arme eng am Körper zu halten und die Peitsche immer auf Höhe des Sprungelenks mitzuführen. Nachdem wir das Prinzip grundsätzlich beherrschten, übten wir mit Longe und Pferd quer durch die Halle zu laufen. Als auch das klappte, baute Melanie einen Parcours auf. Die verschiedenen Hindernisse sollten in unterschiedlichen Gangarten überwunden werden - so gab es u.a. Schritt-Stangen, eine Gasse zum durch Traben und zwei Tore, um die herum galoppiert werden sollte. Gar nicht so einfach mit dem Pferd mitzulaufen, die Hindernisse zu taxieren und dann auch noch an die Gangartwechsel zu denken ;-) Zum Abschluss erklärte Melanie uns noch etwas zu den Gebissen, die beim Longieren eingesetzt werden.

Der Workshop hat mir super viel Freude bereitet, auch wenn ich nicht immer eine gute Figur gemacht habe ;-) Besonders gefallen hat mir, dass man sich bei der Arbeit an der Longe nicht immer im Kreis drehen muss. Ich bin sicher, dass ich diese “Spiele an der Longe” noch oft einsetzen werde!

Wer sich übrigens für Unterricht oder Workshops bei Melanie interessiert, kann auch einfach Fan ihrer Facebookseite werden und so auf dem Laufenden bleiben ;-)

Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video