kuenste

3

Abends wollte ich unbedingt noch das nach einem Brand restaurierte Opernhaus anschauen gehen und auch wenn Bjoern fast sicher war, dass es schon geschlossen haben wuerde kam er mit. Das war richtiges Glueck den gerade an dem Abend wogte eine schillernde Abendgesellschaft durch das Gebaeude und ohne es wirklich zu glauben kam ich an den Tuerstehern und Empfangsdamen vorbei ins Innere. Ich kam mir vor wie James Bond auf einer Infiltrierungsmission bis ich erfuhr, dass es ein kostenloses Konzert des Synphonie Orchesters der Universitaet der schoenen Kuenste war. Bjoern konnte wegen seinem Look leider nicht mitkommen.
Zwischen einigen etwas durchgehoerten Klassikern wie Fuer Elise und Claire de Lune , kam zu meiner  Begeisterung auch das Thema von Der Pate (bei  dem alle Musikanten schwarze Panamahuete aufzogen) und gegen Ende schmalzige Darstellungen von ua. Can´t get my Eyes off you vom offensichtlichen Maedchenschwarm der Stadt. Alle Stuecke waren entweder von einer Tanzgruppe, die eine Mischung aus Ballett, HipHop und Samba tanzte oder kleinen Schauspieleinlagen begleitet.
Zum Abschluss zog der mehrfach  mit sumakum laude promovierte Dirigent eine neonfarbene Sonnenbrille und eine Strasscap ueber und begleitete eine Gruppe von shuffelnden Designer Rastafarie bei einem Song ueber  fehlende W-Lan Verbindung…