På tal om kulturvänster...

…får det mig osökt att tänka på bröderna Stenberg. Den svensk-sovjetiska duon Vladimir och Georgij Stenberg som var verksamma i Sovjetunionens konstnärliga kretsar under 1920-talet.

Bland mycket annat sysslade de med grafisk design och formgav flertalet av de kända montage-filmernas affischer i en härlig konstruktivistisk anda.

image

Vesnoj, 1929

image

Mannen med filmkameran, 1929

image

…och igen

image

Jorden, 1930

image

Pansarkryssaren Potemkin, 1925

Vackra är dem, oavsett vilket budskap dem vill förmedla!

Watch on neknee.tumblr.com

Hertz 30.04.14 - Trailer from Konstruktiv on Vimeo.

HERTZ / w. Function, Shifted & Answer Code Request
More information: facebook.com/hertzantwerp

Client: Hertz
Motion Design: Konstruktiv
Art concept & graphics: Konstruktiv
Track: Answer Code Request - Strange Days

Was ist Mediation?

Mediation wird eingesetzt, um Konflikte konstruktiv zu lösen. Dabei wird ein überparteilicher Mediator eingesetzt, der von allen Beteiligten anerkannt wird. Ziel der Mediation ist, die unterschiedlichen Interesse, Wünsche und Erwartungen der Beteiligten zu berücksichtigen und zu einem Kompromis zu kommen. Der Mediator nimmt dabei die Verantwortung für den Prozess, die Verantwortung für die Lösung…

View On WordPress

Thema: https://lqfb.piratenpartei.de/pp/issue/show/3647.html

Dieses Thema wurde abgebrochen. Es hat das Quorum nicht erfüllt.

Initiative: https://lqfb.piratenpartei.de/pp/initiative/show/6663.html

Eine Servicegruppe Ordnungsmaßnahmen wäre wünschenswert

Jemand tm sollte bei Gelegenheit eine Servicegruppe Ordnungsmaßnamen ins Leben rufen.
Die SG OM sollte

  • Hinweise auf OM würdiges Verhalten von jedermensch entgegennehmen und gut begründete Anträge bei dem jeweils zuständigen Vorstand einreichen.
  • Sich als plattformneutral verstehen
  • Den Wissensstand über Ordnungsmaßnahmen in der Partei verbessern
  • Nach Bedarf auf die Vertrauenspiraten und andere Möglichkeiten hinweisen.

Begründung:
OMs sind ein wichtiges Mittel der vefassten Partei einem Mitglied zu sagen, daß sein Verhalten an dieser oder jener Stelle nicht so der Bringer war. Gerade die kleinen OMs können einem Mitglied Anlass geben, sein Verhalten langfristig zu ändern und sich in Zukunft konstruktiver in die Partei einzubringen.

Die Vorstände brauchen aber Anträge auf OMs um OMs beschließen zu können, und die muß halt jemand schreiben. Und das braucht halt auch Zeit. Die Mitglieder eines Vorstandes haben häufig genug dringlichere Themen, um bei kleinen Vorfällen sich die Zeit zu nehmen einen guten Antrag auf OM zu schrieben. Die betroffenen Mitglieder haben häufig so einen Hals, daß die teilweise im Affekt geschriebenen Anträge für die Vorstände nicht nachvollziehbar sind. Also werden nicht immer Anträge auf OM gestellt. Oder halt eben so schlechte, dass sie nicht angenommen werden, oder eben wieder ein Vorstand die Arbeit hat.

Wenn man als einzelnes Mitglied Anträge auf OM an Vorstände anderer Gliederungen stellt ist das aufwändig aber sehr lobenswert. Es gibt scheinbar einige Mitglieder die das tun, diese koordinieren sich aber nicht und so werden teilweise Anträge doppelt gestellt.

Gleichzeitig wird immer wieder gerne behauptet die Piraten seien alle ausnahmslos, die unhöflichsten und unzivilisiertesten Menschen auf der ganzen weiten Welt, und wer sich Ihnen anschließt würde von ausnahmslos jedem seiner Mitpiraten stets und ständig auf das allerübelste beschimpft. Dies ist offensichtlich nicht der Fall. Läßt sich aber leichter wiederlegen, wenn ein SG OM sagen kann: “Wir haben in den letzten 3 Monaten 10 Hinweise auf OM würdiges Verhalten von 5 Mitgliedern bekommen und 8 Anträge auf OM gestellt.”

Gleichzeitig werden gerade exponierte Piraten, sporadisch sehr hart angegangen. Diese Piraten sollen sich aber auf ihr Amt,Mandat oder Beauftragung konzentrieren können und sollten derartige Vorfälle einfach weiterreichen können.

Auf alle Fälle gilt, daß es zwischen “klar OM würdig” und “das hätte man auch anders sagen können” eine Grauzone gibt. Miteinander Reden und das mit dem sich Entschuldigen und Entschuldigung annehmen ist fast immer besser. Daher sollte die SG auch auf Vertrauenspiraten oder andere Möglichkeiten verweisen.

Ich denke eine SG OM könnte ein sinnvolles “Infrastrukturelement” in unserer Partei sein.

Alle Initiativen des Themas 3647:

Es gibt keine Vorschläge für diese Initiative.

    "Boah Mama, du fuckst mich im Moment echt SO ab!" Schnauf! Ich find dich grad auch super Tochter… Eines meiner Mantren in solchen Momenten lautet: "Sabine, entspann dich!" Oder auch: "Das ist nicht persönlich gemeint (ach so). Das ist eine Lebensphase, die heißt Pubertät. Da warst du auch mal drin (iiiich?)"
    Tief durchatmen! “Okay, Süße, könntest du das ein wenig differenzieren? WAS genau fuckt dich im Moment ab?” Daraus erwächst dann in der Regel eine durchaus als konstruktiv zu bezeichnende Unterhaltung. Mit vielen Denkpausen. Die alle Beteiligten erstmal trennt, dann aber meist wieder zusammenführt. Themen dieser “Diskussionen”: wie lange geht’s raus, darf/muss Mama wissen mit wem, muss sie Freunde überhaupt sehen (wer spricht schon von kennenlernen), darf man als 15 bzw dann 16 jährige zwei Wochen alleine Zuhause bleiben. WOW! Erstmal stelle ich mir die Frage: WARUM, verdammt nochmal wollte ich immer Kinder, die für ihre Ziele, Wünsche, Gedanken einstehen? Wer will mit Kindern diskutieren? Wo bitte hat sich die schwarze Pädagogik hinverkrümelt? Hätte ich nicht mal die Weitsicht besitzen können, zu erahnen, dass DREI Pubertierende gleichzeitig definitiv meine Nerven überstrapazieren könnten? Autsch! Sind nicht nur meine armen Nerven, die da beansprucht werden. Zudem besitze ich ja, leider, auch noch die Fähigkeit, ab und an zumindest mal, meine Standpunkte zu hinterfragen. Mist! Jetzt soll ICH also auch noch beginnen hier zu wachsen? Yippieh! Was sagt meine Oma immer so schön: Kind (hier bin ich gemeint), man lernt nie aus!
    Pubertät! Echt spannend! Wer meint, er bekäme schon während der, sogenannten, Trotzphase den Spiegel vorgehalten, der bekommt ihn in dieser Phase geradezu um die Ohren gehauen. Wieder Autsch. Auch witzig! So mit Distanz betrachtet. Nach dem Zoff!
    Was ich meinen Kursteilnehmern (1.Lj) gerne sage: “Seit ich mit Pubertierenden zusammenlebe, kann ich über meine kleinen Trotzkinder nur noch müde lächeln.” Klar, auch die beiden kleinen Mäuse sind bisweilen herausfordernd in ihrem Autonomiebestreben… Allerdings auf einer, für mich, komplett anderen Ebene.
    Kinderhaben als Grenzerfahrung. Wie weit gehen wir gemeinsam, wo grenze ich mich ab, wo beginnt deine Grenze, wie packen wir das ins Familiensystem mit rein. Wieviel Familie ist eigentlich gewünscht? Lena: “Mama, du immer mit deinem: “das ist Familienzeit”. Das nervt…”
    Manchmal brauche ich echt ein so wahnsinnig dickes Fell, ich glaub, aus der Ferne betrachtet sieht das eher nach Fellhaufen als nach Menschlein aus… Auf jeden Fall wird mir nicht kalt. Und nicht langweilig…

    Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    http://steuerberaterwiesbaden.com/schlaglichter-der-wirtschaftspolitik-4/

    Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    “Mir geht es bei der Digitalen Agenda in erster Linie um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands”, schreibt Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, im Editorial in der Septemberausgabe der “Schlaglichter der Wirtschaftspolitik”. Der Minister macht deutlich: “Nur wenn alle Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten, werden wir die Vielzahl an Chancen nutzen können, die die Digitalisierung für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft als Ganzes bietet.” Weiterlesen…

    Steuerberater Frankfurt Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    New Post has been published on http://steuerberaterinfrankfurt.com/schlaglichter-der-wirtschaftspolitik-4/

    Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    “Mir geht es bei der Digitalen Agenda in erster Linie um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands”, schreibt Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, im Editorial in der Septemberausgabe der “Schlaglichter der Wirtschaftspolitik”. Der Minister macht deutlich: “Nur wenn alle Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten, werden wir die Vielzahl an Chancen nutzen können, die die Digitalisierung für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft als Ganzes bietet.” Weiterlesen…

    Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    http://steuerberateresslingen.com/schlaglichter-der-wirtschaftspolitik-4/

    Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    “Mir geht es bei der Digitalen Agenda in erster Linie um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands”, schreibt Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, im Editorial in der Septemberausgabe der “Schlaglichter der Wirtschaftspolitik”. Der Minister macht deutlich: “Nur wenn alle Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten, werden wir die Vielzahl an Chancen nutzen können, die die Digitalisierung für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft als Ganzes bietet.” Weiterlesen…

    Steuerberater Karlsruhe Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    http://steuerberaterinkarlsruhe.com/schlaglichter-der-wirtschaftspolitik-4/

    Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    “Mir geht es bei der Digitalen Agenda in erster Linie um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands”, schreibt Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, im Editorial in der Septemberausgabe der “Schlaglichter der Wirtschaftspolitik”. Der Minister macht deutlich: “Nur wenn alle Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten, werden wir die Vielzahl an Chancen nutzen können, die die Digitalisierung für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft als Ganzes bietet.” Weiterlesen…

    Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    http://steuerberatertrier.com/schlaglichter-der-wirtschaftspolitik-4/

    Schlaglichter der Wirtschaftspolitik

    “Mir geht es bei der Digitalen Agenda in erster Linie um die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands”, schreibt Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, im Editorial in der Septemberausgabe der “Schlaglichter der Wirtschaftspolitik”. Der Minister macht deutlich: “Nur wenn alle Beteiligten konstruktiv zusammenarbeiten, werden wir die Vielzahl an Chancen nutzen können, die die Digitalisierung für jeden Einzelnen und für unsere Gesellschaft als Ganzes bietet.” Weiterlesen…

    Text
    Photo
    Quote
    Link
    Chat
    Audio
    Video