kaninchenschnupfen

Woran erkenne ich, ob mein Kaninchen an ansteckendem Kaninchenschnupfen leidet?

Der ansteckende Kaninchenschnupfen wird hauptsächlich durch Bakterien verursacht. Es wird jedoch vermutet, dass auch Viren eine Rolle spielen.
Es erkranken Tiere jeden Alters und in allen Haltungsformen.
Eine hohe Ammoniakkonzentration im Stall und andere schlechte Umweltbedingungen begünstigen die Ausbreitung des Kaninchenschnupfens.
•    die Erkrankung beginnt mit trockenem Niesen, wobei das Tier ansonsten munter ist
•    später niest das Kaninchen fast ständig
•    der Nasenausfluss ist erst wässrig, später wird er eitrig
•    dadurch, dass das Kaninchen sich mit den Pfoten die Nase putzt, verkleben die Haare an den Vorderbeinen
•    die Haare um die Nasenöffnung herum verkrusten
•    außerdem kommt es einer wässrigen bis eitrigen Augenentzündung
•    in vielen Fällen sind auch das Mittel- und das Innenohr betroffen. Deshalb hält das Kaninchen den Kopf schief
Mehr Wissenswertes über die Krankheiten der Mümmelmänner finden Sie hier.

Wenn Sie mehrere gratis-e-books aus dem Geebooks-Verlag bekommen möchten, können Sie sich bei uns anmelden und diese e-books im kostenlosen e-book-Abo bestellen.

Sie erhalten die e-books im Abstand von einigen Tagen. Es wird mindestens ein e-book aus folgenden Rubriken an Sie versendet: “Tierratgeber”, “Erzählungen”, “Fantasy” und “Kinderbücher”.

Das Abo startet mit dem e-book “Der Tierarzt rät - Erste Hilfe beim Kaninchen” von der Tierärztin Cathrin Geissler.

Wenn Sie das Abo bestellen möchten, klicken Sie bitte

hier.

Woran erkenne ich, ob mein Kaninchen an ansteckendem Kaninchenschnupfen leidet?

Der ansteckende Kaninchenschnupfen wird hauptsächlich durch Bakterien verursacht. Es wird jedoch vermutet, dass auch Viren eine Rolle spielen.
Es erkranken Tiere jeden Alters und in allen Haltungsformen.
Eine hohe Ammoniakkonzentration im Stall und andere schlechte Umweltbedingungen begünstigen die Ausbreitung des Kaninchenschnupfens.
•    die Erkrankung beginnt mit trockenem Niesen, wobei das Tier ansonsten munter ist
•    später niest das Kaninchen fast ständig
•    der Nasenausfluss ist erst wässrig, später wird er eitrig
•    dadurch, dass das Kaninchen sich mit den Pfoten die Nase putzt, verkleben die Haare an den Vorderbeinen
•    die Haare um die Nasenöffnung herum verkrusten
•    außerdem kommt es einer wässrigen bis eitrigen Augenentzündung
•    in vielen Fällen sind auch das Mittel- und das Innenohr betroffen. Deshalb hält das Kaninchen den Kopf schief
Mehr Wissenswertes über die Krankheiten der Mümmelmänner finden Sie hier.

www.kaninchen-krank-der-tierarzt-raet.de