iPhone/iPad Bewegungsdaten in Google Earth anzeigen lassen

Aus mehr oder minder aktuellem Anlass möchte ich euch hier in nem kleinen Tut mal beschreiben, wie ihr die selbstständig aufgezeichneten iPhone und iPad Bewegungsdaten in Google Earth importieren könnt.

Einige schreien bestimmt auf: “Halt, wozu das ganze, ich kann die Daten doch schon mit iPhontracker einsehen” Ja, soweit ist das richtig, aber hier sind 2 “Probleme” zu finden:

  1. iPhonetracker Rastert die GPS Daten um keine exakte Positionsbestimmung zuzulassen, wegen der Eifersüchtigen Ehefrauen/männer, so sagen sie. Festzustellen ist allerdings, die Daten sind eh zu ungenau um exakt zum Zeitpunkt x den Aufenthaltsort y zu bestimmen
  2. iPhonetracker greift auf die maps von Openstreetmap zurück, opensource schön und gut, aber irgendwie wirklich schön siehts nich aus und das ganze ist auch im iPhonetracker selbst ziemlich lahm im Scrollverhalten.

Was benötigt ihr nun:

  1. Ein iPhone/iPad Backup auf eurer Festplatte
  2. Den iPhone Backup Extractor (Link) (zum runterladen einfach auf das iPhone Bild klicken
  3. Ein kleines Programm namens iphonegpx.py (Link) der link ist auf einen .zip download verlinkt, nach dem anklicken sollte in eurem download ordnern ein serialx-iphonegpx-a124079 ordner vorliegen
  4. Den Mac Texteditor
  5. GoogleEarth natürlich (Link)
  6. Ein wenig Geduld, wenns nicht auf anhieb funktioniert, ist auch mein erstes Tut, demensprechend kann es noch zu umständlichen Formulierungen kommen, bei fragen, fragen…

So, nun gehts los:

Am besten alle runtergeladenen dateien, also den iPhone Backup extractor und den serialx-iphonegpx-a124079 ordner, auf den schreibtisch packen. Öffnet nun das Programm iPhoneBackupextractor.

(Programmstart iPhoneBackupExtractor)

Ist das Programm gestartet klickt ihr auf die Schaltfläche "Read Backups" ein PopDown Menu taucht auf und zeigt euch alle gefundenen Backups auf eurer Festplatte an. Wählt hier das Backup aus, von welchem ihr die Bewegungsdaten haben wollt. In meinem Fall also uelly’s iPhone, und klickt auf "Choose". Jetzt taucht eine schöne Liste auf, lasst euch davon nicht beeindrucken und scrollt ganz nach unten zu "iOS Files" klickt dann auf "Extract".

(Extract iOSFiles)

Nun fragt euch das Programm wohin ihr speichern wollt, ich habs der einfachheit halber aufn schreibtisch schmeißen lassen. Dort liegt nun der Ordner “iOS Files” nach einer kurzen Wartezeit öffnet sich der Ordner auch gleich automatisch.

Das Programm könnt ihr nun erstmal beenden und weiter gehts mit dem gerade geöffnetem Ordner und zwar geht ihr in das Verzeichnis "/Library/Caches/locationd" hier findet ihr die Datei "consolidated.db" (diese dürfte ja mittlerweile bekannt sein).

(Dort liegt die consilidated.db)

Diese kopiert ihr euch un fügt sie in den runtergeladenen Ordner "serialx-iphonegpx-a124079" ein. In diesem ordner sollte nun 3 Dateien sein. 

(serialx-iphonegpx-a124079 Ordnerinhalt nach dem hineinkopieren der consilidated.db)

Habt ihr das soweit erledigt klickt im Ordner "serialx-iphonegpx-a124079" doppelt auf die Datei "iphonegpx.py" . Nun öffnen sich 2 Terminal Fenster und nach kurzer zeit stehen im Vordergründigen Terminal Fenster viele Daten drin.

(Ansicht wenn iphonegpx.py ausgeführt wurde)

Dies ist nun wichtig und der Erfolg des gpx Export’s, aber es geht noch weiter.

Jetz wirds ein wenig tricky. Öffnet euch den "TextEdit" (cmd + leertaste(Spotlight) und TextEdit eingeben, mit enter bestätigen). Jetzt klickt wieder in das Terminalfenster, was euch Daten ausgeworfen hat und markiert den ganzen Text mit "cmd + a" kopiert ihn mit "cmd + c" und fügt das ganze in "TextEdit" ein mit "cmd + v". Nun gilt es noch ein wenig aus dem Datenwussel herrauszulöschen. und zwar löscht ihr am Anfang des Textes alles vor der Zeile “<?xml version=”1.0” encoding=”UTF-8” standalone=”no” ?>” (im Bild Grau markiert) 

(zu löschender Text am Anfang des Textes)

und des weiteren löscht ihr alles nach </gpx>” am Ende des Textes.(Hier im Bild grau markiert)

(zu löschender Text am Ende des Textes)

Habt ihr das erledigt ist es nun ganz wichtig, den gesamten Text im "TextEdit" nocheinmal mit "cmd + a" zu markieren. Geht nun in der "Menuleiste" auf "Format" und klickt auf "in reinen Text umwandeln" Macht ihr dies nicht könnt ihr datei nicht im nötigen UTF-8 Format speichern, zumindestens ging es bei mir nicht…Habt ihr die Formatierung hinter euch gilt es nun die Datei zu Speichern unter "Ablage""Speichern" es popt das gewohnte "Sichern unter" Menu auf. Wichtig ist nun, das bei euch bei "Suffix ausblenden" kein Hacken ist, falls ja, deaktiviert es. Die Codierung setzt ihr auf "Unicode UTF-8" gebt der Datei nun irgendeinem namen und hängt an das dateiende ein “.gpx”, damit wird die Datei im gpx Format gespeichert, das kürzel ".txt" sollte natürlich nichtmehr im Dateinamen auftauchen. Im ganz einfachen fall sollte also eine Dateiname alla "Ohne Titel.gpx" im Feld sichern unter stehen.

(TextEdit speicherDetails)

Nun klickt auf “Sichern” und prompt fragt euch Mac OS nach dem Suffix, klickt hier auf ””.gpx” verwenden”.

(Suffix .gpx verwenden)

Ich hab die Datei auf meinem Schreibtisch speichern lassen und dort taucht sie nun auch auf. Jetzt habt ihre eine gpx datei, die ihr in einem GPS Programm öffnen könnt. Wollt ihr sie mit Google Earth öffnen, ein paar kleine Tips noch:

  1. öffnet GoogleEarth
  2. zieht die gpx Datei ins GoogleEarthWeltkugel Fenster
  3. bei der Importabfrage setzt ihr alle 3 Häckchen un importiert die datei

(importabfrage)

4. etwas unschön sollte die Datei nun in googleearth sein

5. um euch nur die Punkte anzeigen zu lassen klappt ihr in googleearth links im "Orte Menu" den ordner "Temporäre Orte" auf und dann "GPS device" weiter mit "Tracks" und zuletzt noch bei "Excample GPX Document" (jeweils auf den kleinen grauen Pfeil klicken) nehmt zum einen bei “Path” das Häckchen raus und nehmt auch das Häckchen im Ordner Tracks bei “Example GPX Document” (ist mit einem kleinen blauen Pfeil markiert) herraus.

(so sollte es aussehen)

Nun habt ihr eine schöne Übersicht über die von eurem iPhone/iPad aufgezeichneten Punkten. Wie gesagt, die genauigkeit hält sich Prinzip bedingt in Grenzen, aba schön anzusehen ist es Trotzdem, irgendwie.

(ein kleines Beispielbild)

Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video