instahibit

Deutschlands erste iPhoneographie Ausstellung mit Instagr.am Bildern

Am 2.3.2011 19.00 wird die Ausstellung “INSTAGRAM + EXHIBITION # INSTAHIBIT” in der Espressolounge, Bergmannstr. 92, 10965 Berlin Kreuzberg eröffnet.


Erstmals werden in Deutschland mit dieser Ausstellung Bilder aus der erst seit Oktober 2010 verfügbaren iPhone App Instagram gezeigt. “Wir sind iPhoneographie begeistert, wollen unsere Kunst mit dieser Ausstellung raus aus dem iPhone holen.” sagt Matze Schmidbauer, einer der beiden Kuratoren der Ausstellung. Da Instagram erst durch die Interaktion der iPhone Nutzer untereinander funktioniert, werden nicht bloß eigene Bilder ausgestellt. Zusätzlich wurden die Bilder von mehreren hundert Nutzern gesichtet und die Besten ausgewählt.

Wir zeigen ab 2.3. in der Espressolounge knapp 100 Kunstwerke der letzten vier Monate. Die Liste der Künstler und Entstehungsorte der ausgestellten Bilder: @jun3 aus Warschau, @cirkeline aus Kopenhagen, @ria aus Oslo, @frauwonder aus New York, @deejayron aus Chemnitz, @instantvuka aus Kölln und @goldi77, @thomas_k und @matzesch aus Berlin sowie @herrkrueger aus Istanbul und Berlin.

Die Ausstellung wird von Moving Targets Consulting GmbH (Arne Krüger; Organisation, Rahmung) und der Besscom AG (Henry Wittfoth, Printproduktion) gesponsert. Die Erlöse aus den Postkarten- und Bildverkäufen fließen vollständig an den gemeinnützigen Förderverein des Rotary Clubs Berlin International zur Unterstützung der polioplus.de Ininitative sowie die Finanzierung von Katastrophensoforthilfe über shelterbox.de. Nichtverkaufte Bilder werden an die Künstler zurückgegeben.


iPhoneographie ist ein neuer Trend, der vor allem mit dem iPhone der letzten Generation dem iPhone4 einen starken Zulauf erfährt. Das Smartphone besitzt eine qualitativ hochwertige Kamera, mit Autofocus, Blitz und 5 Megapixeln Auflösung fast auf dem Niveau von Kompaktkameras. Gleichzeitig stehen tausende von kleinen Apps zur Verfügung, um die Bilder noch auf dem Smartphone zu bearbeiten und so zu verbessern oder zu verfremden. Das Besondere an der iPhoneographie ist, daß die Bilder sofort ins Internet in eines der zahlreichen sozialen Netze geladen werden können. Das iPhone als eine Kamera, immer dabei, ständig online ist und man kann sogar damit telefonieren, das erschafft völlig neue Kunst- und Ausdrucksformen. 
Wir freuen uns ganz besonders darüber, in dieser Ausstellung diese Kunst erstmalig einem Publikum ohne iPhone zugänglich machen zu können und das ganze, dank der Sponsoren noch für einen guten Zweck.


Burbn Inc. ist ein amerikanisches StartUp Unternehmen, welches im Oktober 2010 eine iPhone App Instagram veröffentlicht hat. Die Anwendung konnte innerhalb von nur 6 Tagen nach Start bereits 100.000 Nutzer zählen, nach 3 Monaten waren es 1.7 Millionen. “Es ist ein schneller, schöner und lustiger Weg, Deine Freunde durch Bilder an Deinem Leben teilhaben zu lassen.” lautet die Selbstbeschreibung auf der Webseite. Die Anwendung ist extrem simpel: Foto machen, einen von 13 Filtern anwenden, eine optionale Beschreibung angeben, hochladen und wenn man mag, gleich auch noch auf Twitter, Facebook, Flickr, Tumblr oder Foursquare mit veröffentlichen. Dadurch ist Instagram so etwas wie ein Twitter für Bilder, also eine Mischung aus simpler Photosoftware und einem sozialen Netzwerk.

Die Moving Targets Consulting GmbH ist ein Kreuzberger IT-Beratungsunternehmen mit über 40 Mitarbeitern, welches komplexe Softwaresysteme von Konzernen und Behörden betreut und ein Patent Informations Produkt deparom-profil.de für mittelständische Unternehmen in ganz Deutschland anbietet. Das Zukunftsthema Cloud Computing brachte mtc auf das Thema soziale Netzwerke, die Fotoleidenschaft von Mitarbeitern und einem der Gründer führte zur Unterstützung der Ausstellung.

Die 330 Mitarbeiter zählende SCHNELLmedia mit Hauptsitz in Vreden ist mit der Marketingabteilung ebenfalls im Bergmannkiez vertreten und sind Produktionsagentur für Printmedien, bieten einen innovativen Bildbearbeitungsservice und benutzen hoch effiziente Tools für Produktionsprozesse in der Medienwelt. “Neue Ideen begeistern uns und schaffen Raum für eine kreative Zusammenarbeit, deshalb freuen wir uns die Austellung mit unserem Know How unterstützen zu können.”, so Michael Bala, der Marketingdirektor.

Die Besscom AG ist mit 320 Mitarbeitern einer der größten Mediendienstleister in der Region Berlin/Brandenburg, 2002 hervorgegangen aus renommierten Berliner Unternehmen u.a. die traditionsreiche Druckerei H.Heenemann. “Klare Kommunikation ist ein Schlüsselbegriff unserer Gesellschaft.” ist einer der Grundsätze der Besscom AG, das dies sich durch Unterstützung solch innovativer Ausstellungskonzepte ausdrückt, freut uns ganz besonders.

Matze Schmidbauer & Arne Krüger

Berlin, Februar 2011

vimeo

77 Pictures from 11 european artists!

6 hours in 6 minutes … the making of

#INSTAHIBIT - Worlds First Community Exhibition of iPhone Art

Heavy Hanging Team: Heidi, Michael, Matze & Arne. We had fun!!! 

PS: don’t miss the Vernissage tonight at 7pm, Espressolounge.

Jetzt Spenden!!!

Ganz allein eben PayPal Spendenbutton hier integriert - jiiiaaahhh! Denn, 

jede Spende über 50€ wird mit einem Bild im schicken Rahmen belohnt.

So läuft das hier! (Übergabe der Bilder natürlich erst nach Ende der Ausstellung;-)

Die Spenden werden gesammelt und im Mai dem Rotary Club Berlin International für seine sozialen Projekte übergeben. Hier im Blog wird jeder Verkauf gefeiert! Die Spender können während der Ausstellung Ihren Namen am Bild vermerken lassen. Mehrfachspenden sind möglich. 

Die Instahibit, die weltweit erste Instagr.am Community Ausstellung!

Spread the Word!