I found it!

For years a scene from a TV show has been haunting me and today I found it. In the scene a girl tells another girl that the alphabet should be …OPRSTUVWQXYZ because then “P would come right after R which would be so sexy!” I had that sentence and that scene stuck in my mind for years and years and I just couldn’t remember where I saw it. 

The Answer: Felicity, Season 1, Episode 2, minute 6:11-6:39.

Tag 201: Der T-Stop

Heureka, ich hab es geschafft eine Forschungsreihe über den T-Stop zu erstellen!

Der T-Stop kommt aus der Welt der bewegten Bilder und gibt die “Netto-Lichtstärke” eines Objektives an. Wollte man damals unter dem laufenden Film die Brennweite ändern, musste man oft Objektive mit Hilfe einer Trommel “Hot-Swappen”. Nun ist es aber so, dass der Lichtwert der Blende (F-Stop) lediglich das Verhältnis zwischen Brennweite und Blendenöffnung angibt und eigentlich relativ wenig über die eigentliche Lichtstärke aussagt. Denn bei einem 13-linsigen Tele-Zoom-Objektiv geht weit aus mehr Licht durch die Reflexion und Streuung verloren als bei einem 7-linsigen Fixbrennweiten Objektiv. Um nach dem Austausch der Linsen im laufenden Betrieb nicht auf einmal ein über oder unterbelichtetes Bild zu bekommen waren die Linsen somit mit dem T-Wert angeschrieben.

Schaut man auf http://www.dxomark.com/ sieht man neben den F-Stop auch oft den T-Stop. So ist ein Tele-Objektiv mit Blende 2.8 in Wirklichkeit nur 3.3 “Stops” hell.

In meiner Foto-Serie habe ich zwei Zoom und ein altes Fixbrennweiten Objektiv verglichen. Obwohl das SMC-A 50mm Objektiv nur 7 Linsen verbaut hat, ist es eine Spur dunkler als das hoch vergütete SMC DA* 50-135mm Objektiv, welches fast unglaubliche 18 Linsen verbaut hat. Einen Unterschied zu dem SMC DA* 16-50mm merkt man hingegen kaum. Dieses hat 15 Linsen. Der einzige Unterschied den man mit freiem Auge sieht ist die Tonnenförmige Verzeichnung das Tele-Objektivs im 50mm Bereich.

Gedankensplitter (5. Sept.)

Korrektheiten:” Als Archimedes (geb. ca. 287, gest. 212 v. Chr.) in eine randvoll gefüllte Wanne stieg, bemerkte er, daß das Wasser überfloß und gelangte daraufhin zu der Erkenntnis, daß das Volumen seines Körpers dem der Menge des vergossenen Wassers entspricht. Er sprang hinaus und lief „heureka“, ich hab [es heraus]gefunden, rufend durch die Stadt Syrakus. – […] Related posts:

* Zu früh geschwiegen Nun hatte man nach deutschem Vorbild auch in Frankreich eine…
* Günter Grass und die schuldstolze Agitprop Günter Grass ist wieder rückfällig geworden. Damit ist nicht der…
* „zwischentag“ in Berlin – Räumlichkeiten gefunden Der „zwischentag! wird wie geplant am 5. Oktober in Berlin…
* Menschenkunde: Der Gärtner Von Details und Gewohnheiten aufs Allgemeine schließen: Manche nennen es…
* Folgen mangelnder Meinungsfreiheit Das Bundesinnenministerium plant, die Sportförderung mit einer Extremismusklausel auszustatten, damit… http://dlvr.it/6q47BP

Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video