Ich hab echt versucht, sachlich zu bleiben und nicht zu weinen.

Drei Jahre, fünf Monate und fünf Tage. Ich wurde in dieser Zeit nicht selten schräg angesehen, wenn ich gesagt habe, dass Mario Götze mein Lieblingsspieler ist. „Nur weil er gut aussieht“, das konnte man ziemlich deutlich in den Blicken erkennen. Klar, nur weil er gut aussieht. Ansonsten hat der Junge ja auch nichts zu bieten.

Okay, Spaß beiseite. Es ist also genau drei Jahre, fünf Monate und fünf Tage her, dass Mario seinen ersten Einsatz in der Profimannschaft des BVB hatte. 88.Minute gegen den 1.FSV Mainz 05. Ich hab damals auf der Südtribüne gestanden. Den Namen hab ich schon mal gehört, aber gesehen hab ich von ihm bis dahin noch nichts. „Cool, ein neuer Spieler“, hab ich vermutlich gedacht. „Cool, eine zukünftige Legende“, war es wohl eher nicht. Wenn ich damals gewusst hätte, was ich heute weiß, hätte ich den Moment wahrscheinlich mehr genossen.

Jetzt ist es zu spät. Aber das macht nichts. Was viel schlimmer ist, ist der Gedanke, dass  der Dortmunder Junge in der nächsten Saison das Trikot vom FC Bayern München tragen wird. Die Nachricht war ein Schock. Für die ganze Stadt, vermutlich sogar für das ganze Land. Ich hab im ersten Augenblick gar nicht gewusst, was ich sagen oder denken soll. Jetzt sind drei Tage vergangen und so langsam kommt diese Nachricht auch in meinem Kopf an.

Ich hab mir die Zeit genommen und alles, was Mario seit dem 21.November 2009 erlebt hat, noch mal Revue passieren lassen. Und wow, was soll ich sagen? Da kam eine Menge zusammen.

  • Ende der Saison 2009/10 Auszeichnung zum besten Nachwuchsspieler

    image

  • 29.August 2010 erstes Bundesligator gegen den VfB Stuttgart

    image

  • 10.November 2010 erste Nominierung für die Nationalmannschaft gegen Schweden

    image

  • Deutsche Meisterschaft 2011 mit dem BVB

    image

  • 10.August 2011 erstes Tor für die Nationalmannschaft gegen Brasilien

    image

  • Golden Boy 2011

    image

  • 2 Bravo-Ottos 2011

    image

  • Deutsche Meisterschaft 2012 mit dem BVB

    image

  • DFB-Pokalsieger 2012 mit dem BVB

    image

Und wir wissen alle, dass Mario gerade erst am Anfang seiner Karriere steht. Der Junge ist gerade mal 20 Jahre alt und in ihm steckt so viel Talent, so viel Potenzial. Ich bin wirklich gespannt, was er in Zukunft noch alles erreichen kann und wird.

Es zerreißt mir wirklich das Herz, zu wissen, dass das leider nicht mehr in Dortmund, sondern in München geschehen wird. Vor ihm liegt eine wunderbare Zeit unter einem Trainer, den er schon als Kind geliebt hat, mit dem er immer zusammenarbeiten wollte. Er hat eine Entscheidung für sein Leben getroffen und auch wenn das nicht jeder akzeptieren kann, kann ich es, weil ich mich immer daran erinnern werde, dass Mario in Dortmund groß geworden ist. Egal, was er in Bayern erreichen wird, egal, wie groß er als Fußballer eines Tages sein wird – ohne Borussia Dortmund, ohne diesen unglaublichen Verein, ohne die Ausbildung und die Fans wäre er nicht der, der er heute tatsächlich ist und irgendwann sein wird.

Hier in Dortmund ist dein Zuhause, Mario. Hier in Dortmund hat alles angefangen. Vergiss das bitte, bitte niemals.

Text
Photo
Quote
Link
Chat
Audio
Video