haars

Anfall
  • Ich zittere wie Hölle.
  • Ich:ne, lass mich mal bitte.. kurz.
  • Er dreht mich rüber. Macht meine Haare aus meinem Gesicht und versucht meine Hände festzuhalten,sieht mich an und küsst mich.Und drückt mich an sich.
  • Er:Psst.Psst.alles gut.
  • und küsst mich immer wieder und bringt mich zum lächeln und das ich mich beruhige.
  • Ich liebe ihn.

anonymous asked:

Elias, bitte heirate mich OMG ich bin in deine Zähne und deine Haare verliebt (und dich natürlich auch) aber lass mal süße Ninja Drake Caspar hörende grauköpfige (???) Tumblr Babys bekommen hihi ok

image

anonymous asked:

Du versuchst echt so Tumblr zu sein oder? Lilane Haare, Tumblrmusik, Tumblrart. Ih gitt!

entschuldige, aber ich penetriere deine schwachsinnige aussage mal :D
ich habe also lilane haare, toll, väry tumblah. hat jedes tolle tumblahgirl hast recht. ich hab meine haare nicht gefärbt weil ich sie so lieber habe, sondern weil ich total tumblah sein will, mal abgesehen davon, dass die meisten auf tumblr entweder blond oder brünett sind wa :D
ich höre ganz normale indiebands, omg ja, ich verstelle mich bloß, damit ich noch mehr tumblr bin! ich gebe geld für diese bands aus um mich damit profilieren zu können, ich meine, das sind ja solche unbekannten bands!!!!
und stimmt, meine art ist sehr “sozialeplattformhaftig”. möchtest du eventuell noch sagen, dass ich rebloggs scheisse?

anonymous asked:

Aber wie? Ich hasse mich und ich ritze mich täglich

Stell dich hin und schau in den Spiegel. Anstatt nun, wie sonst die negativen Dinge aufzuzählen, suchst du nach Dingen, die du an dir magst. Es können z.B deine Augen, deine Haare usw. sein.
Lös dich von all dem, was dir nicht gut tut und fang an mit all dem, was passiert ist, abzuschließen.
Jeder Mensch ist auf seine Art und Weise wundervoll. Versuche auch positiver zu denken- ich weiß, dass es so mega 0815 klingt, aber es hilft. Akzeptier dich so wie du bist, mit all deinen “Fehlern”. Versuch auch mit Geduld an alles ranzugehen. Und von Gewalt rate ich dir erst recht ab. Glaub mir, es wird dir besser gehen. Du wirst irgendwann dann den Sinn des Lebens finden.
Geb bitte niemals auf. Es wird alles besser, versprochen. Das Leben kann dir so viel bieten.
Du schaffst das. Ich glaub an dich.

Du warst ein Papa-Kind von Anfang an. Die ersten verständlichen Laute, die du von dir gegeben hast, waren ‘Dada’ und deine Mama und ich haben uns tagelang darum gestritten, ob das mehr ‘Mama’ oder mehr ‘Papa’ bedeutet. Ein paar Wochen später hast du Papa gesagt; und jetzt bin ich ‘Pappi’.

Deine Mama sagt: ‘Du bist es, der den Mond in ihre Welt hängt.’, und ich mag das. Es war schön, als du noch so klein warst, dass ich dein Gewicht kaum spüren konnte, wenn ich dich in den Armen gehalten habe, aber jetzt, wo ich dein Haar zu kleinen Zöpfen binden und dich an der Hand neben mir herlaufen lassen kann und dich immer wieder ‘Pappi’ schreien höre, jetzt ist es eine völlig neue Dimension von Liebe und Stolz.

Du bist so sehr wie ich. Mit dem Kopf durch die Wand, aber die Augen funkeln, wenn die richtige Musik spielt. ‘Frechdachs’ nenne ich dich, wenn du irgendwas anstellst, ‘Fechdah’ gibst du zurück und kicherst dabei. Ein Wirbelwind. Stürmisch, übermütig, völlig ohne Furcht. So klein, aber trotzdem voller Mut. Immer noch so leicht, dass ich dich problemlos über meine Schulter werfen kann. Nachts kriechst du immer in mein Bett, und morgens wecken mich deine Patschehändchen im Gesicht.

Das Leben ist anders geworden, seit du da bist. Bunter und lauter und sinnvoller. Wenn mir das Chaos zu viel wird, gehe ich zum Kühlschrank und gucke mir deine undefinierbaren Kritzeleien an, die ich dort aufgehangen habe. Wenn ich mich nutzlos oder schlecht fühle, erinnere ich mich daran: ‘Ich bin es, der den Mond in ihre Welt hängt.’

Ich verspreche dir bei allem was ich bin und habe, dass ich das für immer tun werde, wenn du das willst.

—  An Paulina,
Dezember 2014

anonymous asked:

bist du eigentlich moslem?

Du meinst weil ich schwarze Haare und einen Bart habe?

Jetzt mal ehrlich wie du bist du eigentlich?

Also ich wurde von der lieben meersehnsucht getaggt die Selfies aus diesem Jahr zu posten die am “wichtigsten” waren und dass ich was zu ihnen erzählen soll. Also 1. ist entstanden bevor ich jemand tollen angesprochen habe, also muss es dabei sein. Auf Bild 2 habe ich den üblen Fehler begangen meinen Tunnel mit nem Silikontunnel zu dehnen und es hat sich so stark entzündet, dass ich es zensieren musste :D Bild Nummer 3 ist nach dem The 1975 Konzert entstanden und oh gott, es war zu schön. Also auf Bild Nummer 4 dachte jeder ich wäre nackt und deshalb wurde ich total gehatet aber yolo molo :D Bild Nummer 5 gehört mit zu den wichtigsten, da es eins der wenigen Bilder von der Seite ist, da ich meine Nase eigentlich total hasse aber versuche mich etwas mit ihr anzufreunden :D Bild 6 ist das einzige auf dem ich lächel und auf Bild 7 habe ich meine Haare spontan gefärbt und es war perfekt. Würde es jedem raten :) Auf Bild 8 waren sie lila und Bild 9 ist entstanden als wir in Mönchengladbach waren und dann zur Kent School gefahren sind und dort total komische Kerle uns erschreckt haben und wir dann mit denen gechillt haben bis wir weg wollten joa :D Das waren wohl die tatkräftigsten Bilder dieses Jahres :D

5

The Mirrorcube

Camouflaged within the tree canopy, a large mirrored cube is mounted onto trees. It’s actually one of five bizarre Treehotels located in a wooden area in Haars, Sweden, each with a different theme. The base of the Mirrorcube consists of an aluminum frame around the tree trunk and the walls are covered with reflective glass. The one-way mirrors provide a 360-degree view of the surroundings. To prevent birds from colliding with the reflective glass, an ultraviolet color visible only to birds is laminated onto the glass.