gleichen

5

In the same way as a+ samueldelmas stacked the storey-high volumes, they also arrange the color fields inside. By this variegated zones are generated with their own qualities for children.

In der gleichen Art und Weise wie a+ samueldelmas die geschoßhohen Volumen stapeln, verteilen Sie auch die Farbflächen im Inneren. Dadurch entstehen vielfältige Zonen für Kinder mit jeweils eigenen Qualitäten.

Photos by / Fotografiert von: Julien Lanoo

Silas Wolf Collar, Blackfoot ceremonialist, Gleichen, Alberta, ca. 1920s

Wolf Collar was a member of the Siksika Nation. Wolf Collar was famous for the power that thunder and lightening bestowed on him. They say that Wolf Collar was to be able to predict the weather. This was one of the many powers he was given the day he was struck by lightening. He was seventeen years old at the time.”

Und dann blinzelst du einmal in ner Weile, und denkst zweimal zu viel in der gleichen Zeit, und dreimal wartest du auf Sachen die nicht kommen, und viermal wünscht du dir, du wärst tot.

Ride of Silence

Am Mittwoch, den 20. Mai 2015 um 19:00 Uhr werden in Deutschland die ersten “Rides of Silence” stattfinden. Diese Fahrten erinnern weltweit zum gleichen Zeitpunkt in mehreren hundert Städten an all die Radfahrer, die im Straßenverkehr verletzt wurden oder ums Leben gekommen sind. Neben Stuttgart wird es Fahrten geben in Osnabrück, Berlin, Oldenburg, Hannover und Wiesbaden.

Ride of Silence - Stuttgart
Treffpunkt 19:00 Uhr, Marienplatz

Er ist Heidelbeerwein, zu viel lautes Lachen, das im Kichern endet und große Träume in einer viel zu kleinen Stadt. Ausbrechen, frei sein, da sein.
Er ist betrunkene Samstagabendgeständnisse und das Bereuen am Sonntagmorgen. Pfannkuchen mit viel Nutella und ein britisches Frühstück. Ehrgeiz, Leben am Limit, kurz davor die Klippe hinunter zu fallen. 
Er ist der Nebel auf der Wasseroberfläche, wenn die Sonne im Moor aufgeht und die Welt still ist, bis auf unsere Herzen die im gleichen Takt schlagen. Bumm, Bumm, Bumm. Er ist das rauschende Meer im November und das pochende Großstadtleben. Wenig Schlaf, immer da, aber nie hier. 
Er ist schlechte Wortwitze, ein großes Ego und ein versauter Humor. Denn, wen jucken die anderen, wenn man man selbst ist? Wen jucken die anderen, wenn man der Gott seines eigenen Universums ist?
Er ist verschwommene Polaroidaufnahmen, der Wind der einem im Sommer durchs Haar weht und die ersten Sonnenstrahlen, die die Haut im Frühling noch ganz behutsam küssen und einen aufwecken. Die Sonnenstrahlen, die dir zeigen, dass das Leben wertvoll ist, genauso wie du selbst.
Er ist das Gefühl das man nach dem Ende eines guten Buches hat und das Gefühl, das der erste Ton des Lieblingssongs mit sich bringt. 
Er ist das Gefühl angekommen zu sein, das Gefühl von zu Hause, 
und das an jedem Ort der Welt.
—  Marleen K.