eingelaufen

Flaschendrehen

Der Vorrat an Volvic Wasserflaschen am Arbeitsplatz ist bereinigt. Sechs Flaschen haben sich bereits angesammelt und warteten geduldig auf ihre Ankunft zurück im Leergut-Kasten. Dafür haben sich zwei neue PET Flaschen auf dem Schreibtisch verirrt und Platz bekommen; wenn auch nur für Stündchen. Diese muss ich morgen früh zurück in den Kasten schaffen; denn die sind brav ausgetrunken. Kein Wunder…

View On WordPress

anonymous asked:

Was ist an St Pauli so antifa mäßig?

also in erster Linie kmmts erstmal an wie du antifa definierst. also ob du differenzierst zwischen den leuten, die in einer ‘antifa’- Gruppierung sind oder antifa im sinne von einfach nur Antifaschist.

aber um auf die frage zurück zu kommen, ist st. pauli der einzige verein (und zwar nicht nur die fans, sondern Mannschaft und vorstand + alle drum und dran) sich nach außen hin offen gegen Faschismus positionieren.

zum Beispiel hängt im Stadion ein riesiger banner, auf dem kein fußbal den Faschisten drauf steht, oder als die olympischen Winterspiele in Russland war,  und der Konflikt zwischen Putin und Homosexualität und diese Geschichte mit den Pussy Riots war, ist die Mannschaft von St.  Pauli mitm transpi eingelaufen, auf dem ‘lieb doch wen du willst’ stand.

es gibt nochviele andere Beispiele, dafür dass st pauli aufjedenfall Antifaschismus ins Stadion bringt, und genau dass ist der grund weshalb ich die Mannschaft feier. :)

anonymous asked:

Hat Marco Nico gewunken als die eingelaufen sind?

Ich muss zugeben, dass ich da nicht drauf geachtet habe, da man dieses von der Süd nicht so gut sehen kann 🙈 Weiß jemand was?

Bermuda

Am Samstag, den 16. Mai 2015 sind wir nach sieben Tagen auf den Bermudas angekommen.

Es ist immer wieder ein Hochgefühl eine Überfahrt glücklich hinter sich gebracht zu haben.

Mit diesem Gefühl sind wir in St. Georg, der ehemaligen Hauptstadt in einen süßen kleinen Hafen eingelaufen.

Direkt, wie man uns vorab über Funk mitgeteilt hatte zum Customer Office um uns anzumelden.

Dort am Anleger kam dann ein Dinghi an unsere Patchwork, besetzt mit einer Familie mit 3 süßen blonden Kindern,  mit der typischen Langfahrerfamilien- Frage: „habt ihr vielleicht Kinder an Bord?“

Da haben wir dann alles was wir locker machen konnten an Deck geschickt und siehe da seit dieser Minute haben unsere beiden wieder neue Freunde: Lasse (11), Nele(9) und Torge(7) aus Hannover. Die drei blieben dann auch gleich mit an Bord und kamen mit zur ARC Piratenparty. Langfahrer Kinder fackeln da nämlich nicht lange, denn oft geht es rasch weiter und schon heißt es wieder Abschied nehmen. Und auch wir sind nicht kontaktscheu und haben uns gefreut, wieder mal auf deutsch snaken zu können. Uns gings wie den Kindern, Stephan und Annette waren uns  von der ersten Sekunde an sympathisch und schon nach den ersten 10 Minuten erzählten wir unsere ganze Langfahrergeschichte und umgekehrt. Sehr lustig, denn wir haben alle schließlich doch den ähnlichen Weg hinter uns.

Wir verbringen jetzt erst einmal schöne Tage hier auf den Bermudas und sehen die „ANNE“ (so heißt ihr Schiff) ganz sicher auf den Azoren wieder.