begegnung

Manchmal frage ich mich echt, ob es nicht doch besser gewesen wäre, dir nie zu begegnen. Mir wäre so viel Leid erspart geblieben. Aber ich bereue es trotzdem nicht. Denn ich glaube, du bist der Fehler, den ich immer wieder tun würde.

Gedicht #76

Texte aus nur einem Leben von Julius Späte. Jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag auf www.julius-spaete.de

Folgen.Nachdenken.Teilen.

Mit einem Like immer auf dem Laufenden bleiben. Verpasse keinen Text und sei immer informiert über alle Aktionen, Bücher und Verlosungen: https://www.facebook.com/j.spaete

manchmal berührt mich diese eigentümliche Traurigkeit. Die so ganz und gar nicht zu mir gehört. Trotzdem ist sie mir so eigen, wie mein Herz. Vielleicht weil sie mich jeden Tag berührt. Ihre tausendfachen Gesichter mir begegnen. Ihre Hand auf meine Schulter legt und mich wie eine alte Freundin begrüsst. Hände die jung oder alt, schön, vernarbt, verschnitten oder zittrig sind.