Wahlkampf

Tanja Gönner: ich wurde unterbrochen

“Unbeirrbar, unversöhnlich, unabkömmlich… nicht immer charmant” sei ich, schreibt die FAZ. Aber ich habe auch einen weichen Kern, Tanja, dürfet dr deshalb zu mir sage. I will nämlich au a bissle Liebe erfahre dürfe, des geb i aber net zu, und i kann au, wenn i wolle dät, a woichers schwäbisch schwätze.

I bin also Ministerin für Umwelt, Naturschutz und Verkehr - heidenei isch des aber viel, in Baden Württemberg. Auf meiner Homepage könnet dr mei Motto lese, des gfällt mir:

Das eine Tun, ohne das Andere zu lassen.

gell, des isch jetzt a bissele schwer zu versteeeheeen, des isch nämlich hochdeitsch, und des hat bestimmt äber ganz schlaus gsagt, en Adliger, oder so. I erklär eich des aber, s'isch ganz oifach:

Des hoisst, dass obwohl älle Kernkraftwärk total sicher send, dürfe mir die Liquidatore net links liege lasse, sondern in de Fokus, also ins Zentrum nähme.
Die send genauso wichtig, wie älles andere au.

Deshalb traget eich ai zum liquidiere, des isch wie Gsälz koche im Sommer. Und I bitt euch, wählet no au CDU, sonscht kommet die Griene und nehmet eich älles weg. Die send ämmer dogege, gege älles, und älles andere au.

Eure Tanja

Wikipedia

Meine liebste Wahl-Erinnerung

Von manchen Begebenheiten existieren keine Fotos oder Zeitungsberichte [falls doch: her damit!]. Der ModeBlob bedient sich heute deshalb der guten alten oral history, damit zumindest diese Geschichte nicht verloren geht.

Es begab sich einst im Wahlkampf im baden-württembergischen Mannheim. Auf einer kleinen Wiese entlang der Friedrich-Ebert-Strasse stand ein riesiges CDU-Plakat, das man als Fussgänger genauer betrachten konnte. Auf dem Plakat waren unzählige Köpfe der Partei einzeln portraitiert. Nach kurzer Zeit war jedes Foto verschandelt: Mit Edding aufgezeichneter Lippenstift und feminine Augenwimpern bei ein paar Männern, die klassische Brille oder auch gern mal ein Bart und weitreichende Augenringe hier und da. Zudem noch Sprechblasen wie “ich treibs mit dem da” und ein Pfeil zum Kollegen untendrunter. Nur einer war nicht bemalt worden: Über dem Kopf von Dr. Sven Joachim Otto schwebte lediglich eine Sprechblase: “Ja, ich seh immer so aus!”.

#60
08042011